Prinz William und Herzogin Catherine besuchen Hamburg
1 von 8
Prinz George darf in das Cockpit von einem Hubschrauber. Und zwar in den Airbus EC145, mit dem sein Vater als Rettungspilot im Einsatz ist.
Prinz William und Herzogin Catherine besuchen Hamburg
2 von 8
Prinz George steigt in den Hubschrauber ein. 
Prinz William und Herzogin Catherine besuchen Hamburg
3 von 8
Prinz George bekommt von seinem Vater den Helm aufgesetzt.
Prinz William und Herzogin Catherine besuchen Hamburg
4 von 8
Prinz George darf sogar die Schiebetür schließen. Sein Vater William hilft dem Kleinen dabei.
Prinz William und Herzogin Catherine besuchen Hamburg
5 von 8
Vater und Sohn: Prinz William und Prinz Georg im Helikopter.
Prinz William und Herzogin Catherine besuchen Hamburg
6 von 8
Prinz George hat am 22. Juli Geburtstag. Im Herbst soll er zur Schule gehen.
Prinz William und Herzogin Catherine besuchen Hamburg
7 von 8
Prinz William gibt seinen Rettungsflieger-Job im Sommer 2017 auf. 
Prinz William und Herzogin Catherine besuchen Hamburg
8 von 8
Prinz George und Prinzessin Charlotte in Hamburg.

Rettungspilot

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

  • schließen

Prinz George durfte den Arbeitsplatz seines Vaters erkunden. Ob die kleine Tour durch den Hubschrauber den kleinen Royal auf den Geschmack gebracht hat, auch Pilot zu werden?

Hamburg - Einmal im Cockpit eines Hubschraubers zu sitzen, davon träumen viele kleine Jungs. Für Prinz George wurde der Traum in Hamburg wahr. Unter der fachmännischen Anweisung seines Vaters Prinz William konnte der Kleine in das Cockpit eines Hubschraubers.

Dabei war es natürlich nicht irgendein Hubschrauber, sondern ein Modell, das Prinz William bei seiner Arbeit als Such - und Rettungspilot fliegt.

Prinz George durfte in dem Pilotensitz Platz nehmen und sich alle Knöpfe ganz genau angucken. William setzte seinem Sohn sogar einen Helm zur Probe auf. Sogar die Schiebetür durfte George mit Hilfe seines Vaters schließen.

Ob George nun auch davon träumt, einmal Rettungsflieger zu werden? Etwas Zeit hat der Prinz noch. Am Samstag, 22. Juli, feiert Prinz George seinen vierten Geburtstag. Im Herbst soll er zur Schule gehen.

Vielleicht möchte Prinzessin Charlotte Pilotin werden? Die Schwester von George durfte auch im Hubschrauber auf die Knöpfe drücken und hat dies wohl mit Begeisterung getan, wie Medien berichten.

Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf 

Der britische Prinz William (35) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren. William und Kate werden dann auch nach London umziehen.

Nach seinem Dienst bei der britischen Marine war Prinz William seit Juli 2015 bei der "East Anglian Air Ambulance" in Norfolk als Pilot von Rettungshubschraubern beschäftigt.

William liebt seinen Job. Doch bei einem Rettungseinsatz ereignete sich eine schreckliche Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 35-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort waren.

Alle Infos zum Deutschland-Besuch von Prinz William und Kate finden Sie hier im Live-Ticker.

dpa/afp/ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

900 000 Raver werben in Zürich für Toleranz
Aus ganz kleinen Anfängen ist die wohl größte Techno-Party der Welt geworden. Ausgerechnet im sonst so wohlgesitteten und aufgeräumten Zürich hat das bunte Volk der …
900 000 Raver werben in Zürich für Toleranz
Bunte Haare - der neue Hit aus dem Friseursalon
Dieser Trend ist ungewöhnlich für das modisch eher konservative Deutschland - doch er wird sich Experten zufolge noch eine ganze Weile halten: Besonders junge Mädchen …
Bunte Haare - der neue Hit aus dem Friseursalon
Royaler Ruhestand: Prinz Philip bei seinem letzten offiziellen Auftritt
Zehntausende Termine und Tausende Reden: Prinz Philip gilt als äußerst fleißig. Nun soll Schluss sein. Künftig lässt es der Ehemann der Queen ruhiger angehen.
Royaler Ruhestand: Prinz Philip bei seinem letzten offiziellen Auftritt
Rosa Möbel erobern den Designermarkt
Rosa wirkt sanft, mädchenhaft und fröhlich. Kein Wunder also, dass in bewegten Zeiten eine so unschuldige Farbe im Design wieder den Ton angibt. Und das vom Sofa bis zur …
Rosa Möbel erobern den Designermarkt

Kommentare