+
Der mutmaßliche Mörder Christian Longo (James Franco) in "True Story". Foto: 2015 Twentieth Century Fox/dpa

"True Story" - Duell mit Jonah Hill und James Franco

Berlin (dpa) - Zwei Männer mit einem Glaubwürdigkeitsproblem: Starreporter Michael Finkel (Jonah Hill), der eine Titelgeschichte allzu sehr ausgeschmückt und so seinen Ruf verspielt hat. Und der mutmaßliche Mörder Christian Longo (James Franco), der bei seiner Verhaftung den Namen von Michael angibt.

In der Hoffnung auf eine gute Story und eine möglicherweise damit verbundene Rehabilitierung nimmt der geschasste Journalist Kontakt zu Longo auf, und die beiden schließen einen Deal. Bald aber wird klar, wer die Strippen in diesem Spiel zieht.

Der britische Theaterregisseur Rupert Goold inszeniert mit seinem Kinodebüt "True Story - Spiel um Macht" die Memoiren des Journalisten Michael Finkel als einen ausufernden Psychothriller.

True Story - Spiel um Macht, USA 2015, 99 Min., FSK ab 12 J., von Rupert Goold, mit Jonah Hill, James Franco, Felicity Jones

Website

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn

Kommentare