+
Bryan Lee Cranston spielt in "Trumbo" den amerikanischen Drehbuchautor Dalton Trumbo. Foto: Paramount Pictures

"Trumbo": Bryan Cranston als genialer und geächteter Autor

Berlin (dpa) - Dalton Trumbo (1905 - 1976) zählte zu Hollywoods besten Drehbuchschreibern, doch über Jahre hinweg musste er unter  einem Pseudonym arbeiten. Als Mitglied der kommunistischen Partei stand er auf Hollywoods schwarzer Liste und hatte Berufsverbot.

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston verwandelt sich in "Trumbo" in den genialen Autor im Amerika der 1940er und 1950er Jahre. Regisseur Jay Roach ("Dinner für Spinner") stellt ihm Stars wie Helen Mirren und John Goodman zur Seite, die damalige Hollywoodfiguren verkörpern. Diane Lane spielt Trumbos Ehefrau. Eine historisch-unterhaltsame Reise in ein düsteres Hollywood-Kapitel.

(Trumbo, USA 2015, 125 Min., FSK ab 6, von Jay Roach, mit Bryan Cranston, Diane Lane, Helen Mirren, John Goodman)

Trumbo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare