+
Steffen Henssler hat sich bewusst gegen eine Karriere in der Sterne-Gastronomie entschieden. Foto: Henning Kaiser

TV-Koch Henssler kritisiert deutschen Geiz beim Essen

Berlin (dpa) - Der Fernsehkoch Steffen Henssler (43) vermisst in Deutschland die Bereitschaft, für gutes Essen Geld auszugeben. "Die Deutschen geben europaweit das meiste Geld für Küchen aus, aber das wenigste für Lebensmittel", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Zwar würden sich die Menschen hierzulande "die geilsten Messer, die besten Töpfe" anschaffen, schlichen dann aber zum Discounter.

Seine Auftritte als Fernsehkoch sieht Henssler daher auch als Erziehungsauftrag. Am Sonntag startet auf VOX die neue Staffel seiner Koch-Show "Grill den Henssler". Gegen eine Karriere in der Sterne-Gastronomie habe er sich bewusst entschieden, betonte der 43-Jährige. Der Grund: die übersteigerten Erwartungen an Sterneköche. "Die Konkurrenz ist krass", meinte Henssler.  

Website Steffen Henssler

TV-Show "Grill den Henssler"

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden: „Er ist da!“
Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.
Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden: „Er ist da!“
Schuhe nach Sommergewitter nicht föhnen
Nasses Schuhwerk ist ärgerlich. Viele versuchen dann, mit dem Föhn nachzuhelfen. Doch das ist eher kontraproduktiv. Trocknen sollte man die Schuhe auf andere Art und …
Schuhe nach Sommergewitter nicht föhnen
Sarah Lombardi wütend: Freibadbesuch mit Alessio wird zum Aufreger
Sarah Lombardi wollte einen entspannten Freibad-Tag mit Söhnchen Alessio verbringen. Doch es kam zu einem kleinen Zwischenfall, der die junge Mutter wütend machte.
Sarah Lombardi wütend: Freibadbesuch mit Alessio wird zum Aufreger
Unterwasser-Museum vor der Küste Floridas eröffnet
Einmal richtig abtauchen: Etwa zwei Kilometer vor der Küste Floridas wurde im Golf von Mexiko eine Ausstellung der besonderen Art installiert. Der Eintritt ist frei, …
Unterwasser-Museum vor der Küste Floridas eröffnet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.