+
TV-Koch Horst Lichter

TV-Koch Lichter glaubte an Schrumpf-Kaninchen

Rommerskirchen - Fernsehkoch Horst Lichter (50) glaubte als Junge, dass Kaninchen bei Kälte kleiner werden. Schuld daran war eine Notlüge seines Vaters.

In Lichters Familie wurde oft Kaninchen gegessen - aus Rücksicht auf die Kinder getarnt als Rinderbraten oder auch Rehrücken. Sein Vater habe ihm einmal ein Riesenkaninchen zur Aufzucht geschenkt. Als das Tier eines Tages weg war, ersetzte der Vater es durch ein jüngeres. Seinem Sohn erklärte er, „im Winter würden Kaninchen kleiner werden, wegen der Kälte“, erinnerte sich Lichter.

Die besten Hausmittel um richtig zu verdauen

So verdauen Sie die Festtage am besten

Daran sehe man, dass es beim Kochen auf Fantasie ankomme, verriet der Sohn eines rheinischen Bergmanns aus Rommerskirchen dem Nachrichtenmagazin „Focus“ (München).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Will Ferrell plädiert für Handy-Pausen
Aufs Display starren beim gemeinsamen Abendessen? Das geht eigentlich gar nicht, doch es fällt vielen schwer, das Handy wegzulegen. Will Ferrell regt mit Videos zum …
Will Ferrell plädiert für Handy-Pausen
Queen und Prinz Philip feiern Hochzeitstag privat
Die britische Königin und ihr Mann sind bald seit 70 Jahren verheiratet. Ihren Hochzeitstag am 20. November wollen die beiden aber nicht in der Öffentlichkeit feiern.
Queen und Prinz Philip feiern Hochzeitstag privat
Viele finden Halloween schauderhaft
Kürbis, Kostüme, Süßes oder Saures: Hat sich Halloween in Deutschland etabliert? Dieses Jahr will sich höchstens jeder Fünfte verkleiden, wie eine Umfrage ergab, die …
Viele finden Halloween schauderhaft
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen
Die 134 Seiten umfassende Arbeit "Merkmale sich ausdehnender Universen" wurde binnen Stunden über 60 000 Mal abgerufen. Diesen Ansturm habe das Portal vorübergehend …
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen

Kommentare