+
Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers.

Übles Geschäft

Miese Masche mit TV-Moderatorin Judith Rakers: Sie „wirbt“ für Diätpillen

  • schließen

Keine Frage, wenn Judith Rakers die Nachrichten in der „Tagesschau“ moderiert, macht sie eine gute Figur. Warum also sollte das bekannteste Gesicht der ARD Werbung für eine Diätpille machen? Offenbar betreibt jemand Missbrauch mit ihrem guten Namen.

München - Die Moderatorin Judith Rakers ist vor der Kamera ein Profi. Worüber sie in der Tagesschau berichtet, ist recherchiert. Ihr Name steht für seriöse Nachrichten - doch nun wird er auf üble Weise missbraucht. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, wurde Rakers unfreiwillig zur Werbefigur für dubiose Diätpillen gemacht.

Und zwar auf eine unglaublich dreiste Art und Weise. Um nicht weiter für die Abzocke im Netz zu werben, verschweigt die Morgenpost bewusst den Anbieter, zitiert aber dessen Werbetext: „Judith Rakers hat sich auch als erfahrene Geschäftsfrau bewiesen. Tatsächlich bietet sie ihr erstes Abnehmprodukt an! Entdecken Sie das Mittel zur Heilung von Übergewicht.“ 

Ein weiterer Satz, den Judith Rakers angeblich über das Abnehmprodukt sagte, lautet demnach: „Ich war besorgt, dass man es mit mir in Verbindung bringen würde, und dachte, dass das ein Nachteil für meine Firma sein würde. Die Produkte, die wir produzieren, funktionieren und sie verdienen es, für ihre Leistung anerkannt zu werden.“

Natürlich sind zu diesem Text Fotos von der Moderatorin auf der Webseite zu finden, die den Wahrheitsgehalt ihrer Worte unterstreichen sollen.

Wirbt Judith Rakers wirklich für Diätpillen?

Was für ein böser Schwindel! Mit dem Namen der Nachrichtensprecherin will eine dubiose Firma Profit machen. Das ist eine ganz miese Masche. Und wer mit seinem Kilos kämpft, fällt schneller auf so einen Betrug rein. Denn Inhaltsstoffe und Angaben zu dem Diätmittel sucht man wohl auf der Webseite vergeblich. Alles scheint eine große Lüge zu sein. 

„Das ist dreister Betrug, den wir mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln ahnden werden. Wir raten dringend davon ab, diese Produkte zu kaufen“, sagte Judith Rakers’ Manager Oliver Wirtz gegenüber der Morgenpost.

Diätpillen versprechen oft wahre Wunder. Wer Tabletten zum Abnehmen verwenden möchte, sollte sich genau informieren. Es gibt Mittel, die für die Gesundheit gefährlich sein können. Die meisten Produkte sind nach Meinungen von Experten jedoch meistens teuer und fast wirkungslos. 

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Er ist da“ - Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden
Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.
„Er ist da“ - Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden
Unterwasser-Museum vor der Küste Floridas eröffnet
Einmal richtig abtauchen: Etwa zwei Kilometer vor der Küste Floridas wurde im Golf von Mexiko eine Ausstellung der besonderen Art installiert. Der Eintritt ist frei, …
Unterwasser-Museum vor der Küste Floridas eröffnet
Die Technik gießt und der Mensch genießt
Smartphone statt Gießkanne? Die digitale Technik hält in vielen Gärten Einzug. Der Rasensprenger schaut online nach dem Wetter, der Rasenmäher wird via App aktiviert und …
Die Technik gießt und der Mensch genießt
Cathy Hummels postet „mutiges“ Bikinifoto - teils heftige Reaktionen 
Cathy Hummels hat ihren Fans auf Instagram seit der Geburt von Baby Ludwig im Januar schon so einige Urlaubsgrüße im Bikini geschickt. Jetzt zeigt sie sich aus einem …
Cathy Hummels postet „mutiges“ Bikinifoto - teils heftige Reaktionen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.