+
Teenie-Ikone Kristen Stewart (20) hält das Filmgeschäft für sexistisch.

Twilight-Star: Filmgeschäft ist “sexistisch“

Berlin - Teenie-Ikone Kristen Stewart (20) hält das Filmgeschäft für sexistisch. Die durch die Twilight-Filme bekannt gewordene Schauspielerin ist der Meinung, Frauen würden benutzt und ausgebeutet.

“Ich habe es so oft erlebt, dass Regisseure versucht haben, Frauen mehr in eine Objektrolle zu drängen“, sagte die US-Schauspielerin (“Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen“) dem Magazin “Focus“. In dem klar von Männern bestimmten Geschäft würden Frauen benutzt und ausgebeutet. Ihr selbst sei das allerdings noch nicht passiert.

Weltpremiere des dritten “Twilight”-Streifens in Los Angeles

Weltpremiere des dritten "Twilight"-Films

Der Jungstar, der ab Mitte Juli in “Eclipse ­ Bis(s) zum Abendrot“ im Kino zu sehen ist, weist auch dem Publikum eine Verantwortung: Einerseits wollen Frauen Männer in Hauptrollen sehen, andererseits akzeptieren Männer Frauen selten als Heldinnen, eher nur als Freundinnen der Helden. Für Stewart ist die Schauspielerin Jodie Foster (47) in dieser Männerwelt ein Vorbild. Als deren Tochter hatte sie im Alter von zehn Jahren im Film “Panic Room“ gespielt. “Sie war für mich das erste und beste Beispiel dafür, wie sich ein Schauspieler verhalten sollte.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Melania Trump beackert Gemüsegarten am Weißen Haus
Bereits Vorgängerin Michelle Obama hatte sich für eine gesündere Ernährung ihrer Landsleute eingesetzt. An diese Tradition will nun Melania Trump anknüpfen.
Melania Trump beackert Gemüsegarten am Weißen Haus

Kommentare