+
Robert Pattinson will kein "Zootier" sein

"Twilight"-Star will kein "Zootier" sein

Hamburg - Robert Pattinson (23), umschwärmter “Twilight“- Star, bewundert einen doppelt so alten Schauspielerkollegen und will kein "Zootier" sein.

Johnny Depp ist Pattinsons großes Vorbild. “Ich finde es wichtig, dass man sich über seine Arbeit definiert und nicht nur als Teenie-Star gesehen wird“, sagte Pattinson der Zeitschrift “Gala“. “Johnny Depp hat das geschafft. Dazu gehört viel Disziplin.“ Noch ist Pattinson, der den Vampir Edward in den “Bis(s)“-Filmen spielt, fast nur jungen Leuten ein Begriff.

Zu Annäherungsversuchen von den Fans sagte er: “Wenn mich jemand im Restaurant um ein gemeinsames Bild bittet - kein Problem. Aber ich hasse es, wenn man mich heimlich knipst. Ich bin ja kein Zootier!“

An diesem Donnerstag läuft der Film “Remember Me“ in den deutschen Kinos an. Darin spielt Pattinson einen Studenten, der mit seiner Respektlosigkeit aneckt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare