+
Robert Pattinson (Mi.) und Kristen Stewart: Die Stars in der Vampirsaga.

"Twilight"-Vampirsaga bricht alle Rekorde

Los Angeles - Der Vampirfilm “New Moon Bis(s) zur Mittagsstunde“ aus der „Twilight“-Reihe hat in den USA am ersten Kinotag so viel Geld eingespielt wie kein Film zuvor.

Nach vorläufigen Studioschätzungen spielte die zweite Folge der Blutsaugerromanze, “New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde“, am Premierentag in den USA 72,7 Millionen Dollar ein. Damit übertrumpfte der Streifen den bisherigen Spitzenreiter “Dark Knight“, der 2008 eine Tagesbestleistung von 67,2 Millionen Dollar geschafft hatte, berichtete der Internetdienst “E!Online“.

Bereits um Mitternacht brachen die Vampire den Rekord für nächtliche Einnahmen, den “Harry Potter und der Halbblutprinz“ im Juli mit 22,2 Millionen Dollar aufgestellt hatte. Die “Twilight“-Fans blätterten für die Blutsauger allein in den Nachtstunden 26,3 Millionen Dollar hin. Der Streifen nach der Bestsellerreihe von Stephenie Meyer mit den Teenie-Stars Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner kommt am 26. November in die deutschen Kinos.

Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Das erste “Twilight“-Abenteuer mit dem Untertitel “Bis(s) zum Morgengrauen“ spielte im vorigen Jahr an seinem dreitägigen Premierenwochenende in den USA “nur“ 70 Millionen Dollar ein. Branchenkenner rechnen damit, dass “New Moon“ fast das Doppelte einbringen könnte. Es wird sich zeigen, ob die Vampire dem letzten Batman-Streifen noch einmal die Show stehlen können. “Dark Knight“ hält mit einem Wochenendeinspiel von 158,4 Millionen Dollar den Hollywood-Rekord, gefolgt von “Spider-Man 3“, der 2007 immerhin 151,1 Millionen Dollar in die Kassen holte.

Unterdessen steht im kanadischen Vancouver für 3,3 Millionen Dollar (2,2 Millionen Euro) das Haus zum Verkauf, in dem zahlreiche Szenen der Vampir-Saga gefilmt wurden. Er habe schon eine Flut von Anfragen von zumeist weiblichen Fans erhalten, erzählte der Immobilienmakler Jason Soprovich am Samstag dem Internetdienst Tmz.com. Es gäbe allerdings auch einige “ernsthafte“ Käufer für die moderne Villa, die dank ihres prominenten Bewohners, Vampir Edward Cullen, längst als “Cullen Haus“ bekannt ist. Schauspieler Robert Pattinson und seine Kollegen standen bei den Dreharbeiten fünf Schlafzimmer und vier Badezimmer über drei Etagen verteilt zur Verfügung. Zu der Luxusvilla mit Swimmingpool und einem Fischteich gehört ein großes Grundstück mit einem eigenen Bach.

Zur Internetseite „The new Moon“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare