+
Miley Cyrus (16) und Jean-Claude van Damme (49).

Das twittern die Stars

München - Miley Cyrus ist kalt, Jean-Claude Van Damme ist jetzt Philosoph und Lance Armstrong wundert sich über die Sauferei in den Alpen. Das und mehr in unserer täglichen „twitterschau“.

Das ist „twitter“:

Twitter (engl. „Zwitschern“) ist ein total angesagter Kurznachrichten-Dienst im Netz. Damit kann man per Internet und Handy Texte, Links und Fotos veröffentlichen. Die Texte dürfen maximal 140 Zeichen lang sein (etwas kürzer als eine SMS). Praktisch jeder Star „twittert“. Wir zeigen, was sie alles mitteilen.

Tour de France-Rekordsieger Lance Armstrong(37) wundert sich über die Trinkgewohnheiten in Frankreich . Im Alpenraum trainiert er derzeit für sein Tour-Comeback. Auf seinem twitter-Account schreibt er:

„Ich sitze in einem Café in den Alpen und zwei Typen neben mir trinken Bier. Es ist noch nicht mal 10 Uhr morgens!“

Wenige Minuten später hat Lance offenbar Gefallen an der vormittäglichen Sauferei gefunden. Er will damit aber noch bis nach der Tour warten. Die Radlegende twittert:

„Ich hab‘ die vergangenen vier Jahre die Sau rausgelassen. Ich verzichte auf die 10-Uhr-morgens-Biere. Vorläufig.“

Übrigens: Wer ein Bild von Lance beim Training am heutigen Montagmorgen sehen will findet es unter diesem Link. Ein aktuelles Trainingsvideo von Lance findet man unter diesem Link.

Das Schöne am twitter-Account von „ Hannah Montana “ Miley Cyrus (16) ist, dass sie ihren kompletten Tagesablauf kommentiert. Vorbildlich - im Gegensatz etwa zu Schauspielerin Mischa Barton (23), die mit einem Dauerfeuer an Eigenwerbung nervt. Kostproben:

„Schaut Euch meine neue Handtaschen-Kollektion an.“

und:

„Schaut Euch den Trailer zu meinem neuen Film ,Homecoming‘ an. Der startet am 17. Juli.“

Langweilig! Nicht so bei Miley. Sie hat genau begriffen, was wir bei twitter lesen wollen: Nämlich wann es welchen Promi an welcher Körperstelle juckt, was er gerade im Fernsehen schaut oder wer heute morgen neben ihm/ihr aufgewacht ist. Von Miley haben wir im Laufe des heutigen Tages erfahren:

„Es ist gerade SOOO kalt in meinem Haus. Ich schlafe wirklich in Stulpen! BRRRR.“

sowie:

„Ich trinke heute schon die achte Flasche Wasser.“

und:

„Ich VERSUCHE, einen Song zu schreiben. Es läuft heute Abend aber nicht so gut für mich.“

Was wäre twitter nur ohne Paris Hilton(28)?

Zu dem Kommentar

„Fertig für einen weiteren gesegneten und wunderschönen Tag.“

hat sie ein schwarz-weißes Foto von sich im Tütühochgeladen. Keine Ahnung, was das bedeuten soll, aber das ist eben Paris. Da greifen die Gesetze der Logik nicht mehr unbedingt.

Immerhin hat Paris aus ihrem Fundus ein undatiertes Privatfoto hervorgekramt, das sie mit dem viel zu früh gestorbenen King of Pop Michael Jackson (+50) zeigt. Ebenfalls auf dem Foto zu sehen: Paris‘ Schwester Nicky und Nicole Richie. Sie hat es unter diesem Link bei twitter hochgeladen. 

Paris schreibt darunter:

„Michael, Nicole, Nicky und ich - Gott hat jetzt noch einen Engel bei sich. Ruhe in Frieden.“

Außerdem ist Paris ein richtiger Familienmensch. Sie twittert:

„Ich bin gerade bei meiner Mom und meinem Dad in ihrer Suite. Ich liebe meine Eltern, sie sind so ein unglaubliches Paar. Sie sind wirklich Best Friends Forever.“

(So heißt bekanntlich die MTV-Show in der Paris entscheidet, wer ihr bester Freund für immer sein darf)

Und tschüss Kant, Aristoteles und Schopenhauer! Oder wie ihr Philosophen sonst noch alle heißt. Jetzt kriegt ihr richtig Konkurrenz: Und zwar von Jean-Claude van Damme(49). Der Kampfsportler und Schauspieler („Bloodsport“, „Timecop“, „Streetfighter“) gibt auf seinem twitter-Account allen Ernstes „Philosoph“ als Berufsbezeichnung an.

Kostprobe seiner Weisheiten:

„Eine Blume ist ein Zeichen des Lebens. Aber sie kann nicht gedeihen ohne die Stärke des CO2 in der unsichtbaren Luft.“

und:

„Ein Keks hat keinen Geist, keine Seele - er ist nur ein Biskuit. Aber vorher war er auch Milch und Eier. Und in Eiern steckt immer potentielles Leben.“

Zugegeben: Jean-Claude van Damme hat im Gegensatz zu Immanuel Kant bislang noch nicht so etwas Bedeutendes wie die „Kritik der reinen Vernunft“ geschrieben. Dafür kann van Damme aber Typen mit einem Drehkick die Lichter ausknocken. DAS konnte Kant nicht! Was wetten? Ich stelle mir gerade einen philosophischen Disput zwischen Kant und van Damme vor.

Kant:

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

Van Damme:

„Kabumm!!!“

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
Trump als Wachsfigur in Madrid
Selbst als Wachsfigur sorgt Donald Trump bei seinen Gegnern für Empörung - für nackte Empörung.
Trump als Wachsfigur in Madrid
Maradona entschuldigt sich nach Jahren bei unehelichem Sohn
Eine Show zu seinen Ehren hat Diego Maradona in Neapel zum Anlass genommen, seinen Sohn um Entschuldigung zu bitten.
Maradona entschuldigt sich nach Jahren bei unehelichem Sohn

Kommentare