Das twittern die Stars

München - Pink hat Angst vorm Weißen Hai. Und Nicky Hilton weiß, wie Barbie mit vollem Namen heißt. Das und mehr in unserer „twitterschau“.

Schauspielerin Christina Applegate(37, „Samantha Who “) zeigt allen, dass sie nicht die dumme Kelly Bundy ist, die sie früher mal in „Eine schrecklich nette Familie gespielt hat.“ Sie beschäftigt sich mit der Kontroverse, ob die Mondlandung 1969 tatsächlich stattgefunden hat. Ihre Meinung:

„Mir ist egal, was manche Leute sagen: Die Mondlandung war echt! Auch wenn die amerikanische Flagge auf dem Mond wehte, obwohl es dort keinen Wind gab.“

Sängerin Pink(29) hat mächtig Schiss vor Riesenhaien. Grund: Sie hat einen Gruselfilm gesehen. Was sie im Nachhinein bereut. Sie fragte auf Twitter:

„Warum hab ich mir jetzt eigentlich ‚Der Weiße Hai‘ angesehen? Jetzt werd ich sogar in einer Sauna kontrollieren, ob da ein Hai drin ist.“

Das ist „twitter“:

Twitter (engl. „Zwitschern“) ist ein total angesagter Kurznachrichten-Dienst im Netz. Damit kann man per Internet und Handy Texte, Links und Fotos veröffentlichen. Die Texte dürfen maximal 140 Zeichen lang sein (etwas kürzer als eine SMS). Praktisch jeder Star „twittert“. Wir zeigen, was sie alles mitteilen.

Hotelerbin Paris Hilton(28) twittert wie gewohnt über die Person, die ihr offenbar am nächsten steht: Sie selbst.  Und so lädt sie auf ihrem Twitter-Profil mal wieder Bilder von ihren Fotoshootings hoch. (Unter diesem Link). Oder ein Werbefoto für ihre neue Handtaschenkollektion. (Unter diesem Link). Informationswert: Gleich Null. Aber halt: Dann teilt uns Paris tatsächlich etwa mit, was nicht wieder nach Eigen-PR stinkt:

„Ich habe heute Bruno im Kino gesehen. So lustig. Haha.“  

Besonderheiten der amerikanischen Kulturgeschichte erfahren wir dagegen von Paris‘ Schwester Nicky Hilton(25). Sie twittert:

„Wusstet Ihr, dass Barbies kompletter Name Barbara Milicent Roberts lautet?“

Stimmt, Nicky! Wikipediagibt Dir Recht. Das sollten wir uns merken, falls Günther Jauch mal danach fragt.

Sängerin Katy Perry(24) hat sich verliebt - in die Stadt New York :

„Ich liebe Dich New York. Du bist sso, sssoo sexy. I will ein T-Shirt tragen, das schreit, wie sehr ich Dich liebe. Ich frage mich, wo man so was herbekommt.“

Keine Angst, Katy. Da können wir Dir helfen. Sowas trägt ja auch nur jeder zweite Tourist in New York . Kuck‘ doch einfach mal unter diesem Link.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Kommentare