+
Die Sänger Udo Lindenberg, Nina Hagen und Jan Delay (v.li.) posieren am Kreuzfahrtterminal in Hamburg beim Check-In auf dem Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff".

Volle Panik-Power voraus: Lindenberg startet Rock-Liner

Hamburg - Rockstar Udo Lindenberg hat eines seiner spektakulärsten Projekte gestartet. Er kündigte "Spontifix-Aktionen und volle Panik-Power“ an. Mit an Bord: Nina Hagen und Jan Delay.

Rockstar Udo Lindenberg hat eines seiner spektakulärsten Projekte gestartet: Gemeinsam mit seinen Kollegen Jan Delay und Nina Hagen ging er am Mittwoch an Bord des ersten “Rock-Liners“. Für die ungewöhnliche Kreuzfahrt haben rund 2000 Fans des Musikers sämtliche Kabinen des Ozeanriesen “Mein Schiff“ gebucht. Unter dem Motto “Rock The Ocean“ soll sich vier Tage lang nahezu rund um die Uhr alles auf dem Schiff um die Rockmusik drehen.

“Keine seichte Schlagersause und Rolling-Rentner-Schaukellage, sondern Spontifix-Aktionen und volle Panik-Power“, kündigte Lindenberg an. Das Schiff sollte am Abend ablegen und Kurs auf Dover (Großbritannien) nehmen.

Lindenberg (“Andrea Doria“) selbst ist seit Jahren leidenschaftlicher Kreuzfahrt-Fan. Auf der ersten Tour seines “Rock- Liners“ sollen die Passagiere auch an Land bei einem Ausflug nach London auf Rockmusik-Spuren wandeln. Nachdem die Reise bereits nach drei Tagen ausgebucht war, ist für August die zweite Tour geplant. Dann nimmt der Deutschrocker (“Keine Panik auf der Titanic“) Kurs auf Norwegens Hauptstadt Oslo - und das Pop- Duo Ich+Ich mit an Bord.

Höhepunkt der ersten Reise soll der Abschluss am Samstagabend werden: Beim Hamburger Hafengeburtstag will der “Rock-Liner“ zum großen Feuerwerk wieder in der Hansestadt einlaufen. An der Reling stehen dann nicht nur “Käpt'n“ Udo mit Hut und seinem Panikorchester, sondern auch 100 Gitarre spielende Fans. Vermutlich noch mehr “Udo“- Anhänger werden dann gemeinsam seinen Hit “Candy Jane“ singen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare