+
Udo Walz setzt sich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ein.

Udo Walz: "Sicherheit geht vor Eitelkeit"

Berlin - Verzicht auf den Fahrradhelm, weil er die Frisur zerstören würde? Diese Ausrede lässt Udo Walz nicht durchgehen. Der Promi-Friseur setzt sich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ein.

Promi-Friseur Udo Walz (69) rät zum Fahrradhelm. „Sicherheit geht vor Eitelkeit“, sagte Walz am Mittwoch in Berlin. „Der richtigen Frisur kann ein Helm nichts anhaben. Wenn doch, liegt es nicht am Helm - sondern am falschen Styling.“ Auch er selbst fahre immer „oben mit“. Walz unterstützt die Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ des Bundesverkehrsministeriums und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR). Im Schnitt tragen nach Angaben der Organisatoren der Kampagne nur rund elf Prozent aller Radfahrer in Deutschland einen Helm. „Helme können zwar keine Unfälle verhindern, aber das Risiko schwerer Kopfverletzungen deutlich verringern“, sagte DVR-Präsident Walter Eichendorf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lily Collins spricht über Anorerxie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorerxie
Für Nicole Mieth ist Schluss im Dschungelcamp
Und wieder kann ein Kandidat nach Hause fligen. Gestern abend traf es Schauspielerin Nicole Mieth.
Für Nicole Mieth ist Schluss im Dschungelcamp
Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Los Angeles - Der deutsche Regisseur Roland Emmerich  ist für seinen Film „Independence Day: Wiederkehr“ gleich mehrfach in die Vorauswahl für die Spott-Trophäe „Goldene …
Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Eine gesunde Haut ist wichtig - besonders im Gesicht, wo sie täglich gesehen wird. Make-up wird häufig verwendet, um der eigenen Erscheinung den letzten Schliff zu …
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen

Kommentare