+
Ulrich Tukur will mal raus. Foto: Boris Roessler

Ulrich Tukur plant lange Wanderung

Frankfurt/Main (dpa) - Ulrich Tukur (58) will im neuen Jahr eine lange Wanderung machen. Gemeinsam mit dem Bassisten seines Quartetts "Rhythmus Boys", Günter Märtens, wolle er sich in Bulgarien einen Esel kaufen, "und dann los ziehen, Bulgarien, Türkei und Georgien", sagte Tukur der Deutschen Presse-Agentur.

"In Gegenden, wo man auch mal von was überrascht wird, und nicht jeder auf dem Handy rumwischt." Der Esel solle das Gepäck tragen. Nach dem Ende der Tour zum 20. Jubiläum seiner Band Ende Januar will der Schauspieler und Musiker eine Pause machen. "Ich habe zu viel gearbeitet. Das sagt mir mein Köper." 

Im Sommer 2017 will er als Wiesbadener LKA-Ermittler Felix Murot seinen siebten "Tatort" mit dem Hessischen Rundfunk (hr) drehen. Der Drehbuchautor Thomas Stuber und der Schriftsteller Clemens Maier schrieben derzeit das Buch dafür, sagte der hr-"Tatort"-Redakteur Jörg Himstedt.

Am 27. Dezember strahlt die ARD aber zunächst den fünften Tatort "Wer bin ich?" mit Tukur aus.

Homepage und Tourdaten Rhythmus-Boys

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
Die Tragödie von Manchester hat auch Céline Dion tief bewegt. Bei einem Konzert in Leeds gedachte sie der Opfer mit rührenden Worten.
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester

Kommentare