+
Uma Thurman glaubt an die große Kraft der Liebe. Foto: Britta Pedersen

Uma Thurman träumt von einer intakten Familie

Berlin (dpa) - Die Hollywood-Schauspielerin Uma Thurman (44) würde gern in einer intakten Familie leben.

"Väter sind wichtig. Seien wir ehrlich: Der Traum ist natürlich eine intakte Familie. Die meisten wünschen sich das, wenn sie jung sind. Niemand träumt davon, Kinder allein aufzuziehen", sagte sie der "Welt am Sonntag". Die Amerikanerin war mit Gary Oldman und Ethan Hawke verheiratet, sie hat zwei Kinder mit Hawke und eines aus einer weiteren Beziehung.

"Wenn es anders kommt, muss man das Beste aus der Situation machen. Nur Liebe kann gewinnen, nur Liebe kann ausgleichen. Liebe kann jede Situation besser machen", sagt Thurman, die gerade mit einem Bambi als beste internationale Schauspielerin geehrt wurde.

Thurman war international mit den Quentin-Tarantino-Filmen "Kill Bill" und "Pulp Fiction" erfolgreich. Zuletzt war sie in Lars von Triers "Nymphomaniac" zu sehen - in einer Rolle als betrogene Ehefrau, die ihren Kindern das Bett zeigt, in dem ihr Vater ihre Mutter hinterging.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Mel C war schon immer ein FC-Liverpool-Fan. Jetzt ist das Ex-Spice-Girl auch ein Fan von Jürgen Klopp.
Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
London - Prinz William muss immer mehr repräsentative Aufgaben übernehmen und organisiert sein Leben deshalb neu.
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
München - Bülent Ceylan (41) zieht es nicht in den Fernseh-Dschungel. „Bevor ich ins Dschungelcamp gehe, heiße ich Hans“, sagte der Comedian am Samstag auf dem roten …
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball
Sie haben sich schon vor vielen Jahren getrennt, aber Richard "Mörtel" Lugner und Nina Bruckner verstehen sich noch immer gut. Verliebt sind sie aber nicht mehr …
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball

Kommentare