+
Mike Tyson

Es geht um Drogen, Gewalt und Alkohol

Umjubeltes Debüt von Mike Tyson am Broadway

New York - Der Ex-Schwergewichtsboxer Mike Tyson hat ein umjubeltes Debut am New Yorker Broadway gefeiert. Es gab minutenlang Standing Ovations.

Vor ausverkauftem Haus im Longacre Theater nahe dem Times Square zeigte Tyson am Dienstagabend (Ortszeit) sein Stück “The Undisputed Truth“ (Die unbestrittene Wahrheit). Der exzentrische 46-Jährige erzählt darin seine häufig von Drogen, Gewalt und Alkohol geprägte Lebensgeschichte und rechnet mit einigen Weggefährten und Ex-Frauen ab.

“Es war ein großartiger Abend“, schrieb Tyson nach der Show beim Kurznachrichtendienst Twitter. “Ich fühle mich unbesiegbar.“ Das von seiner Frau Kiki verfasste und von dem Produzenten Spike Lee auf die Bühne gebrachte Stück war vorher bereits in Las Vegas zu sehen gewesen. Die Zuschauer - darunter auch die Rapper Kanye West und 50 Cent - klatschten nach der Show minutenlang und einige riefen “Mike, wir lieben dich“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mailand auf der Palme
In Mailand tobt ein bizarrer Streit um ein paar Palmen vor dem Dom. Dabei geht es nicht nur um die Bedrohung italienischer Kaffeekultur: Die Bäume sind zum Politikum …
Mailand auf der Palme
Jennifer Lopez: Alter spielt keine Rolle
Jennifer Lopez ist eine der attraktivsten Frauen in Hollywood und wird immer wieder an der Seite jüngerer Männer gesehen. Na und, meint J.Lo.
Jennifer Lopez: Alter spielt keine Rolle
Steven Spielbergs Mutter Leah Adler gestorben
Sie war Konzertpianistin und Malerin. Jetzt ist Steven Spielbergs Mutter Leah Adler mit 97 Jahren gestorben.
Steven Spielbergs Mutter Leah Adler gestorben
US-Rapper Chris Brown hat wieder Ärger mit der Justiz
Los Angeles - Der Sänger schafft es mitunter nur noch mit negativen Schlagzeilen in die Presse. Diesmal soll er erneut eine Frau tätlich angegriffen haben. Doch das ist …
US-Rapper Chris Brown hat wieder Ärger mit der Justiz

Kommentare