+
Louis Zamperini (Jack O'Connell) gerät in japanische Kriegsgefangenschaft. Foto: Universal Pictures

"Unbroken": Kriegsdrama von Angelina Jolie

Berlin (dpa) - Hollywoodstar Angelina Jolie hat sich zum zweiten Mal auf den Regiestuhl gesetzt. Mit "Unbroken" bringt die 39-Jährige die wahre Geschichte von Louis "Louie" Zamperini (1917- 2014) auf die Leinwand.

Der US-Amerikaner überlebte im Zweiten Weltkrieg den Absturz seines Kampfflugzeugs, harrte 47 Tage auf offener See in einem Schlauchboot aus und wurde schließlich von den Japanern gefangen genommen und gefoltert.

Der Film hat eigentlich alles, was ein großes Epos braucht: Das Drehbuch der legendären Regie-Brüder Joel und Ethan Coen, die dramatische Filmmusik von Alexandre Desplat ("Philomena", "The King's Speech") und solide Darsteller wie Jack O'Connell ("'71", "300: Rise of an Empire") als Louie. Doch der Produktion fehlt eine entscheidende Zutat: emotionale Anteilnahme und Wärme.

(Unbroken, USA 2014, 137 Min., FSK ab 12, von Angelina Jolie, mit Jack O'Connell, Miyavi)

Unbroken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geschenk zur Royal Wedding: Obdachlosenasyl
Toaster haben sie sicher genug. Comedian Russell Brand hat eine seriöse Geschenkidee für die Royal Wedding.
Geschenk zur Royal Wedding: Obdachlosenasyl
90er-Revival beschert Jasmin Wagner volle Mailbox
In den 90er Jahren macht sie als Blümchen Karriere. Aber Jasmin Wagner lebt trotzdem gerne im Hier und Jetzt.
90er-Revival beschert Jasmin Wagner volle Mailbox
„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert
Über Alkohol-Ausfälle hüllen Prominente in der Regel den Mantel des Schweigens. Nicht so Bastian Pastewka, der jetzt über einen kürzlichen Ausfall gesprochen hat.
„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert
Ed Sheeran ist verlobt: "Wir sind sehr glücklich"
Nach längerer Fernbeziehung das große Glück: Sänger Ed Sheeran will heiraten - zumindest seine Verlobung hat er schon bekannt gegeben.
Ed Sheeran ist verlobt: "Wir sind sehr glücklich"

Kommentare