+
Diesen Herbst wird es warm. Zumindest wenn man sich mit dem neusten Trend - dem Fake Fur - eindeckt. Foto: Britta Pedersen

Unechtes wird zum Renner: Fake Fur peppt den Herbst auf

Eine haarige Angelegenheit - knallig bunt oder in gedeckten Tönen. Im Herbst sind Fellimitate angesagt. Und das in allen erdenklichen Farben. Der Trend überzieht Kleider, Mäntel, Handtachen, Gürtel und vieles mehr.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer in diesem Herbst und Winter etwas auf sich hält, trägt Fake Fur. Die Fellimitate gibt es in allen vorstellbaren Varianten und Farben: Mal natürlich in Braun, mal künstlich in Rosa, mal arktisch in Weiß oder einfach mal wild gemustert.

Und es muss längst nicht immer nur ein ganzer Mantel in Felloptik sein: Es reicht schon, mit dem Imitat etwa den Kragen aufzupeppen, die Handtasche, den Gürtel - oder mit Fake-Fur-Taschen auf dem Kleid zu glänzen. Das berichtet die Fachzeitschrift "Textilwirtschaft".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare