+
Papst Benedikt XVI.

Kommilitonin brach ihm das Herz

Unglückliche Liebe von Papst Benedikt enthüllt

Rom - Der Zölibat ist eine schwere Bürde. Papst Franziskus kann ein Lied davon singen, doch auch der spätere Papst Benedikt XVI. hatte als Student schwer damit zu kämpfen.

Vor seiner Priesterweihe war der spätere Papst Benedikt XVI. nach Angaben des Publizisten Peter Seewald unglücklich verliebt. "Ja, da gab es eine Verliebtheit in seinem Studium, die sehr ernst war", sagte Seewald dem Magazin "Christ & Welt", einer Beilage der Wochenzeitung "Die Zeit", laut einer Vorabveröffentlichung von Mittwoch.

Die Verliebtheit als junger Mann habe Joseph Ratzinger "schwer zu schaffen gemacht". "Er ist wirklich ein sehr smarter Typ gewesen, ein hübscher junger Mann, ein Schöngeist, der Gedichte schreibt und Hermann Hesse liest", sagte Seewald. "Einer seiner Kommilitonen hat mir erzählt, er habe durchaus eine Wirkung auf die Frauen gehabt - und umgekehrt auch." Die Entscheidung für den Zölibat sei Ratzinger "nicht leicht gefallen."

Seewald hatte eine Reihe von Gesprächen mit Benedikt geführt und diese veröffentlicht. In Kürze erscheint der Interviewband "Letzte Gespräche", in dem der zurückgezogen im Vatikan lebende Benedikt auch das Schweigen zu seinem Rücktritt brechen soll. Die Episode der frühen Liebe komme hingegen nicht vor, sie habe nicht in den Ablauf des Buchs gepasst, sagte Seewald.

Eine Verliebtheit als junger Mann ist auch von Papst Franziskus überliefert. Er erzählte einmal in einem Interview, dass ihm im Priesterseminar als 17-Jähriger ein Mädchen den Kopf verdreht habe - eine Woche lang.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton

Kommentare