+
Richard Adams (96).

Kaninchen-Abenteuer als Bestseller

„Unten am Fluß“-Autor Richard Adams (96) tot 

London - Sein Buch „Unten am Fluss“ über die Abenteuer einer Gruppe von Kaninchen auf der Flucht verkaufte sich millionenfach, auch die Zeichentrickverfilmung wurde ein Welthit. Jetzt ist Richard Adams gestorben.

Der 96-jährige britische Schriftsteller sei bereits an Heiligabend gestorben, berichtete eine seiner Töchter am Dienstag dem Rundfunksender BBC.

Mehrere Verlage hatten „Unten am Fluss“ (“Watership Down“), das ihm zum Bestseller-Autor machte, und das später auch als Trickfilm auf den Markt kam, als wenig erfolgversprechend abgelehnt. Grundlage für das Buch war eine Geschichte, die Adams sich ausgedacht und seinen beide gelangweilten Töchtern bei einer Autofahrt erzählt hatte. Sie hatten ihren Vater zu einer Veröffentlichung gedrängt. 

Adams hatte sich auch politisch engagiert und für den Tierschutz stark gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ed Sheeran mag Weihnachtstraditionen wie den geschmückten Baum. Er erinnert sogar daran, dass die Briten diese von einem Prinzen aus Deutschland übernommen haben. Für …
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Das sogenannte Thomas-Feuer ist mittlerweile der fünftgrößte Flächenbrand in der neueren Geschichte Kaliforniens. Es bedroht auch die Anwesen der Reichen und Schönen. …
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
In Branchen mit strengem Dresscode ist auch das Hochkrempeln der Ärmel kein gutes Zeichen. Denn hier geht es darum, möglichst wenig Körperteile zu zeigen.
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
Buschbrände in Kalifornien: Promis fürchten um ihre Strandvillen
Star-Moderatorin Ellen DeGeneres (59) gehört zu den Kaliforniern, deren Häuser von den gewaltigen Flächenbränden in dem US-Bundesstaat bedroht werden.
Buschbrände in Kalifornien: Promis fürchten um ihre Strandvillen

Kommentare