+
Bobby Brown kommt mit einer Bewährungsstrafe davon.

Urteil nach Bobby Browns Alkoholfahrt

Los Angeles - Bobby Brown, Ex-Mann der verstorbenen Sängerin Whitney Houston, stand am Mittwoch wegen Alkohol am Steuer vor Gericht. Aufgehalten hatte ihn die Polizei eigentlich wegen einem anderen Vergehen.

Bobby Brown, Ex-Mann der verstorbenen Sängerin Whitney Houston, muss nach einer Alkoholfahrt nicht ins Gefängnis. Vor Gericht räumte er am Mittwoch die Tat ein und wurde in Los Angeles zu drei Jahren auf Bewährung und zur Teilnahme an einem 90-tägigen Alkohol-Aufklärungskurs verurteilt. Die übrigen Anklagepunkte wurden fallen gelassen, wie Browns Anwältin Tiffany Feder mitteilte.

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Brown wurde am 26. März festgenommen, nachdem die Polizei ihn beim Fahren mit einem Handy am Ohr erwischt hatte. Den anschließenden Alkoholtest bestand er nicht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
Erst am Samstag hatte Victoria Swarovski den schönsten Tag ihres Lebens: Die 23-Jährige heiratete ihren langjährigen Freund Werner Mürz.
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus
Das niederländische Königspaar hält sich zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Italien auf. In Rom kam es dabei zu einem Wiedersehen mit dem Papst.
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus

Kommentare