US-Bundespolizei FBI fahndet bei Magier David Copperfield

San Francisco - Der amerikanische Magier David Copperfield (51) ist im Visier der US-Bundespolizei FBI. Wie die US-Zeitschrift "People" berichtete, haben zwölf Mitarbeiter der Behörde am Vortag in Las Vegas eine Lagerhalle des Illusionisten durchsucht.

Sie beschlagnahmten dabei Computer, Kameras und knapp zwei Millionen Dollar Bargeld. Eine FBI-Sprecherin bestätigte die Razzia in Las Vegas, die im Zusammenhang mit einer Untersuchung in Seattle stehe. Gründe und weitere Details wurden nicht bekannt gegeben. Copperfields Anwalt teilte mit, er und sein Mandant stünden im Kontakt mit der Bundespolizei.

Copperfield, Ex-Verlobter des deutschen Models Claudia Schiffer, wurde mit spektakulären Illusionen weltbekannt. Er ging durch die chinesische Mauer, ließ die Freiheitsstatue, Flugzeuge und Züge verschwinden und flog durch die Lüfte. Er tritt regelmäßig in Las Vegas auf. Der Amerikaner war sechs Jahre lang mit dem Top-Model verlobt, 1999 trennten sich die Wege des Paares. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare