Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest
+
Der ehemalige Kinderstar aus dem Leinwandepos “Von Winde verweht“, Cammie King Conlon, ist tot. Sie starb im Alter von 76 Jahren an Krebs.

US-Kinderstar aus "Vom Winde verweht" gestorben

San Francisco - Der ehemalige Kinderstar aus dem Leinwandepos “Von Winde verweht“, Cammie King Conlon, ist tot. Sie starb im Alter von 76 Jahren an Krebs. Ihr Leben und ihre Karriere:

Als die kleine Tochter von Scarlett OHara (Vivien Leigh) und Rhett Butler (Clark Gable) in dem Leinwandepos “Von Winde verweht“ hatte die Amerikanerin Cammie King Conlon ihren größten Auftritt. Jetzt ist der ehemalige Kinderstar im kalifornischen Fort Bragg im Alter von 76 Jahren gestorben, berichtete die Zeitung “Santa Rosa Press Democrat“ am Donnerstag. Conlon litt an Krebs.

Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

“Meinen Höhepunkt im Showbusiness hatte ich mit fünf Jahren“, scherzte Conlon in Interviews über ihre kurzlebige Filmkarriere. Mit ihrer Rolle als kleiner Lockenkopf Bonnie Blue Butler hatte sie 1939 rund 1000 Dollar verdient. Viele Szenen waren ihr in dem vierstündigen Bürgerkriegsdramas nicht beschieden. Das einzige Kind von Scarlett O'Hara und Rhett Butler stirbt bei einem Sturz von ihrem Pony. Einen weiteren Film drehte Conlon nicht. Als Synchronsprecherin vertonte sie drei Jahre später die Figur des kleinen Rehs Feline in dem Disney-Streifen “Bambi“.

Trotz ihrer nur kleinen Rolle in “Vom Winde verweht“ wurde Conlon häufig zu Jubiläumsfeiern für den mit zehn Oscars prämierten Film eingeladen. Von der Besetzung sind heute nur noch wenige Schauspieler am Leben, darunter Olivia de Havilland, die in dem Melodram die Südstaatlerin Melanie spielte. Die 94-Jährige lebt in Frankreich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?

Kommentare