+
Erhielt Todesdrohungen von Trump-Anhängern: die US-Komikerin Kathy Griffin (56). Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa

Nach Schockfoto

US-Komikerin Griffin: Trump will mein Leben ruinieren

"Einfach nur krank!" - so kommentierte US-Präsident Donald Trump ein Schockfoto der US-Komikerin Kathy Griffin. Die entschuldigte sich, gab aber auch Kontra.

Los Angeles (dpa) - US-Komikerin Kathy Griffin (56) feuert nach der harschen Kritik an einem makabren Foto, das den blutüberströmten Kopf von US-Präsident Donald Trump zeigt, zurück.

Die Schauspielerin erklärte auf einer Pressekonferenz, dass sie Todesdrohungen von Trump-Anhängern erhalten habe. Trump sei darauf aus, ihr Leben zu ruinieren, sagte Griffin. Der Secret Service in Washington habe eine Untersuchung gegen die Komikerin eingeleitet, gab Griffins Anwältin Lisa Bloom bekannt.

Das Schockfoto hatte große Entrüstung ausgelöst und auch den Regierungschef selbst in Rage gebracht. "Kathy Griffin sollte sich schämen. Meinen Kindern macht das schwer zu schaffen, vor allem meinem elfjährigen Sohn Barron. Einfach nur krank!", twitterte Trump.

Griffin entschuldigte sich. Sie sei zu weit gegangen, sagte sie in einem Video. Trotz der Entschuldigung hob der Sender CNN die Zusammenarbeit mit der Künstlerin auf, die seit 2001 regelmäßig für CNN die Silvestershow am Times Square in New York moderiert hatte.

Angst habe sie vor Trump aber nicht, sagte Griffin in der Pressekonferenz. Sie werde sich nun noch mehr über ihn lustig machen.

Pressekonferenz beim Hollywood Reporter

Griffins Entschuldigungsvideo auf Twitter

Bericht CNN

Bericht TMZ

Clintons Tweet

Trump Juniors Post auf Instagram

Shields' offizielle Internetseite

Bericht Entertainment Weekly

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär
Weniger ist mehr: Drei Richtige können manchmal schon den Millionär machen.
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär

Kommentare