Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus

Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus
+
US-Rapper Coolio.

53-Jähriger angeklagt

US-Rapper Coolio muss vor Gericht aussagen

Los Angeles - US-Rapper Coolio (53) ist in Los Angeles wegen Waffenbesitzes angeklagt worden. Bei einer Flughafenkontrolle in Los Angeles im September sei in seinem Rucksack eine Handfeuerwaffe gefunden worden.

Das teile die ermittelnde Staatsanwaltschaft am Donnerstag (Ortszeit) mit. Demnach wurde der Sänger ("Gangsta's Paradise") bereits 2001 wegen Waffen- und 2009 wegen Drogenbesitzes verurteilt. Ihm drohe eine Strafe von bis zu drei Jahren Gefängnis.

Coolio selbst erschien bei einer ersten Anhörung am Donnerstag nicht vor Gericht in Los Angeles. Er habe ein Konzert gegeben, sagte sein Manager dem People-Magazin. Laut Promiportal TMZ.com muss der Rapper nun am 26. Oktober persönlich aussagen.

Der 53-Jährige, der eigentlich Artis Leon Ivey Jr. heißt, landete 1995 mit "Gangsta's Paradise" einen Nummer-Eins-Hit in Deutschland und gewann dafür einen Grammy. Danach wurde es ruhig um den Rapper, der 2004 an der ProSieben-Show "Comeback - die große Chance" teilnahm.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare