Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert

Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
+
Muss für vier Monate ins Gefängnis: US-Rapper "Fat Joe".

Wegen Steuerhinterziehung

US-Rapper „Fat Joe“ geht ins Gefängnis

New York/Berlin - US-Rapper „Fat Joe“ (43) hat eine Gefängnisstrafe wegen Steuerhinterziehung angetreten, wie US-Medien berichten.

Demnach hat sich der 43-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Joseph Cartagena heißt, bei einem Gefängnis im US-Bundesstaat Florida gemeldet, um eine viermonatige Haftstrafe anzutreten. Der Musiker hatte sich im Prozess schuldig bekannt, dem Fiskus mehr als eine Million Dollar (umgerechnet mehr als 747 000 Euro) an Steuern schuldig geblieben zu sein. Auf Twitter verabschiedete sich „Fat Joe“ von seinen Fans: „Macht's gut, meine Leute, ich bin dabei, diese Fahrt anzutreten.“ Gleichzeitig teilte er mit, wo man ihn nach der Haft treffen kann - nämlich bei einer Party von Rapper-Kollege Sean Combs: „Wir sehen uns in Diddys Haus zum Jahreswechsel.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tim Mälzer: TV-Koch bei Dreharbeiten für Pro7-Show verbrannt - Klinik
Tim Mälzer hat sich bei Dreharbeiten verletzt. Am Set zur ProSieben-Show „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ in Prag hat sich der TV-Koch verbrannt und musste in …
Tim Mälzer: TV-Koch bei Dreharbeiten für Pro7-Show verbrannt - Klinik
Tim Mälzer bei Dreharbeiten für TV-Show leicht verletzt
Schock für Tim Mälzer: Der TV-Koch hat sich laut "Bild" am Set einer Fernsehshow am Gesicht verletzt.
Tim Mälzer bei Dreharbeiten für TV-Show leicht verletzt
Eva Longoria: "Familien gehören zusammen"
Im Streit um die Trennung illegal Eingewanderter von ihren Kindern hat sich jetzt auch Eva Longoria zu Wort gemeldet. Die Schauspielerin ist vor kurzem selbst Mutter …
Eva Longoria: "Familien gehören zusammen"
Fünfte Woche in Folge: 90 Millionen Euro im Eurojackpot
Er wird und wird nicht geknackt: Bereits in der fünften Woche nacheinander liegen 90 Millionen Euro im Topf und warten auf einen Gewinner.
Fünfte Woche in Folge: 90 Millionen Euro im Eurojackpot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.