+
Ist nun auch auf Hollywoods "Walk of Fame" verewigt: der US-Rapper Pitbull. Foto: EPA/Mike Nelson

US-Rapper Pitbull mit Hollywood-Stern geehrt

Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Rap-Star Pitbull (35, "Timber", "Time of Our Lives") hat nun einen festen Platz auf Hollywoods "Walk of Fame". Der Sänger enthüllte vor jubelnden Fans die 2584. Namensplakette auf dem berühmten Gehweg.

Zu der Feier brachte er die Rapper und Plattenproduzenten Lil Jon (45) und Luther Campbell (55) mit. Pitbull sei der beste Rapper, den er kenne, würdigte Campbell seinen Kollegen.

Der in Florida geborene Armando Christian Pérez, Sohn kubanischer Eltern, hatte 2004 sein Debütalbum "M.I.A.M.I." herausgebracht. In diesem Jahr erscheint mit "Climate Change" sein zehntes Album. Der Grammy-Preisträger lieferte auch Songs für Hollywood-Filme wie "2 Fast 2 Furious" und "Men In Black III".

Gemeinsam mit der brasilianischen Sängerin Claudia Leitte und Megastar Jennifer Lopez steuerte der Rapper den offiziellen FIFA-Song "We Are One" für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien bei.  

Walk of Fame

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Playsuits stehen nur größeren Frauen
Wer im Sommer Beine zeigen will, liegt mit einem Playsuit genau richtig. Der Einteiler eignet sich besonders gut für große, schlanke Frauen. Doch beim Kauf eines …
Playsuits stehen nur größeren Frauen
So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Bei der Europa-Premiere von „Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten“ sorgte ein Star für Aufsehen - wegen eines sehr gut gefüllten Dekolletés. 
So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Prinz Philip geht im August in Rente
Er spricht gut deutsch, steht immmer dezent im Schatten seiner Frau, und geht jetzt in Rente: Prinz Philip, 96.
Prinz Philip geht im August in Rente
König, Königin und Kanzlerin bei den Bayreuther Festspielen
Hunderte Schaulustige warten bei Dauerregen und Herbsttemperaturen auf die Prominenz zur Festspielpremiere in Bayreuth. Schwedens Königspaar verleiht dem Spektakel …
König, Königin und Kanzlerin bei den Bayreuther Festspielen

Kommentare