+

US-Rapper in Tonstudio erschossen

Atlanta - In der Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia ist ein Rapper innerhalb eines Tonstudios erschossen worden. von den Tätern fehlt jede Spur.

Der US-Rapper Slim Dunkin ist am Freitag in einem Tonstudio in Atlanta getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Musiker bei Vorbereitungen zu einem Videodreh mit einer Person in einen Streit geraten, als diese eine Waffe zog und ihn niederschoss. Der Täter sei bisher nicht identifiziert worden. Zum Tatzeitpunkt um etwa 17.30 Uhr (Ortszeit) hätten sich bis zu 20 Personen in dem Gebäude aufgehalten. Mit bürgerlichem Namen heißt der getötete Rapper Mario Hamilton.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen
Eine Woche nach seinem Tod wird der dänische Prinz Henrik in kleinem Kreis in Kopenhagen beigesetzt. Ein offizielles Staatsbegräbnis hatte er nicht gewollt.
Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen
Helene-Fischer-Ausfall: Veranstalter meldet sich zu Wort
Helene Fischer (33) scheint wieder gesund zu sein. Das zeigt eine neue, offizielle Mitteilung auf Facebook.
Helene-Fischer-Ausfall: Veranstalter meldet sich zu Wort
Erwischt! Irre Fotos von Helene Fischer nach Wien-Konzert aufgetaucht
Nach sieben Konzertabsagen und Zittern über ihre Gesundheit feierte Helene Fischer ihr Comeback. Auf der Bühne und am Würstelstand.
Erwischt! Irre Fotos von Helene Fischer nach Wien-Konzert aufgetaucht
Nach Schlägerei in Münchner Hotel: Liam Gallagher beschuldigt Polizei ihm die Zähne gezogen zu haben
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf und erhebt schwere Anschuldigungen.
Nach Schlägerei in Münchner Hotel: Liam Gallagher beschuldigt Polizei ihm die Zähne gezogen zu haben

Kommentare