+

US-Rapper in Tonstudio erschossen

Atlanta - In der Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia ist ein Rapper innerhalb eines Tonstudios erschossen worden. von den Tätern fehlt jede Spur.

Der US-Rapper Slim Dunkin ist am Freitag in einem Tonstudio in Atlanta getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Musiker bei Vorbereitungen zu einem Videodreh mit einer Person in einen Streit geraten, als diese eine Waffe zog und ihn niederschoss. Der Täter sei bisher nicht identifiziert worden. Zum Tatzeitpunkt um etwa 17.30 Uhr (Ortszeit) hätten sich bis zu 20 Personen in dem Gebäude aufgehalten. Mit bürgerlichem Namen heißt der getötete Rapper Mario Hamilton.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare