+
Sidney Lumet erhielt 2005 den Ehrenoscar für sein Werk.

US-Regisseur Sidney Lumet gestorben

New York - US-Regisseur Sidney Lumet (“Die zwölf Geschworenen“, “Serpico“) ist tot. Der Filmemacher starb am Samstagmorgen im Alter von 86 Jahren.

Das berichtete die “New York Times“ unter Berufung auf Lumets Stieftochter Leslie Gimbel. Der Oscarpreisträger, der an einer Lymphknotenerkrankung litt, starb in seiner Wohnung in Manhattan.

Sein letzter Film “Tödliche Entscheidung - Before the Devil Knows You're Dead“ war vor wenigen Jahren von der Kritik begeistert gefeiert worden. In seinen Filmen verarbeitete er meist Themen über soziale Probleme, Vorurteile, Verrat und Korruption. Zu seinen Meisterwerken zählen “Hundstage“ (1975), “Network“ (1976) und “Nacht über Manhattan“ (1997).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
In letzter Zeit wurde der Sänger wieder öfter an der Seite von Noch-Ehefrau Sarah Lombardi gesehen. Die Gerüchteküche brodelte - doch ein Happy-End folgt nicht! 
Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Das Mädchen mit dem Namen Gio Grace ist das zweite Kind des Paares. 2016 kam ihr erstes Baby mit dem Namen Dusty Rose Levine zur Welt.
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Der ZDF-Satiriker hatte sich über die Sprache des AfD-Politikers Dieter Amann lustig gemacht und damit für viel Trubel gesorgt. Nun entschuldigte er sich bei ihm und …
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten
Eigentlich wollte der "Breaking Bad"-Star Polizist werden. Dazu belegte er extra einen Schnupperkurs bei den Pfadfindern, der ihn auf einem Trip unter anderem in …
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten

Kommentare