+
Wurde Weltberühmt Songs wie “Spanish Eyes“, “Can't Help Falling in Love“, “Here in My Heart“ und “Volare“: Al Martino.

US-Sänger Al Martino gestorben

Philadelphia - Der amerikanische Schlagerstar Al Martino ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 82 Jahren in seinem Elternhaus in der Nähe von Philadelphia.

Der Italo- Amerikaner wurde in den 50er und 60er Jahren mit Songs wie “Spanish Eyes“ und “Here In My Heart“ berühmt. Zudem spielte er 1972 an der Seite von Marlon Brando und Al Pacino in Francis Ford Coppolas Mafia- Drama “Der Pate“ den Sänger Johnny Fontane.

Auch der Titelsong stammte von ihm. Mit seiner Schmusestimme und einem untrüglichen Gespür für die rechte Prise Romantik schaffte Al Martino das seltene Kunststück, alle Wellen der Popmusik mit seinem eigenen Stil zu überleben.

Am 7. Oktober 1927 als Sohn italienischer Einwanderer in Philadelphia geboren, arbeitete Alfred Cini - so sein bürgerlicher Name - zunächst im Maurerbetrieb seines Vaters und schlug sich mit Nebenjobs als Boxer und in Bars durch. Erst die Freundschaft mit dem um sechs Jahre älteren Opern-Tenor Mario Lanza brachte ihn auf die Idee, das Singen zum Beruf zu machen.

Er legte sich den Namen seines Großvaters Al Martino zu und nahm 1952 nach dem Gewinn eines Talentwettbewerbs seine erste Single auf. “Here In My Heart“ wurde auf Anhieb ein Welthit und verkaufte sich mehr als eine Million Mal.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare