Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus
+
Ashton Kutcher und Mila Kunis.

''Berühmtheit ist eine anstrengende Sache''

Ashton Kutcher will Tochter vor Star-Rummel schützen

Los Angeles - US-Schauspieler Ashton Kutcher will seine Tochter vor den Tücken des Show-Geschäfts bewahren. Ob ihm das gelingen wird?

"Es ist meine Aufgabe, sie vor diesem ganzen Unsinn zu schützen", sagte der 38-Jährige dem US-amerikanischen Entertainmentportal ET. Kutchers Tochter Wyatt aus seiner Ehe mit Kollegin Mila Kunis (33) wird im Oktober bereits 2 Jahre alt. Derzeit ist seine Frau Mila wieder schwanger.

Sollte Wyatt irgendwann selbst die Entscheidung treffen, ein Star werden zu wollen, wäre er zwar trotzdem damit einverstanden, meinte Kutcher. Berühmtheit sei aber eine anstrengende Sache.

#AshtonKutcher #MilaKunis #WyattKutcher

Ein von Ashton Kutcher & Mila Kunis (@ashtonmila) gepostetes Foto am

"Wenn man in der Öffentlichkeit steht, muss man bereit dafür sein, ausgebuht zu werden", so der Schauspieler. "Sobald man anfängt, die guten Sachen zu glauben, die Leute über einen sagen, muss man auch die schlechten Sachen glauben."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
In einem Live-Video erklärt Sarah Lombardi jetzt: „Ich bin manchmal mit den Nerven echt am Ende.“ Grund dafür ist ihr Sohn Alessio.
Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Shirin David erlebt einen echten Fan-Moment! Kein Wunder: Schließlich trägt Queen B hier das gleiche Dress wie sie. Wie die YouTuberin darauf reagiert und welches Kleid …
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
Der Schauspieler hat sich auf der Bühne vom Klicken einer Kamera gestört gefühlt und den Fotografen angegriffen. Das kostet ihn jetzt 3000 Euro Bußgeld.
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl

Kommentare