+
Der amerikanische Schauspieler Chris Klein ist wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden.

US-Schauspieler Chris Klein festgenommen

Los Angeles - Der amerikanische Schauspieler Chris Klein ist wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden. Seine auffällige Fahrweise hatte ihn verraten. Das ist nicht das erste Mal.

Die kalifornische Polizei erklärte am Mittwoch, der 31 Jahre alte Star aus dem Film “American Pie“ sei auf dem Highway 101 Schlangenlinien gefahren und deshalb angehalten worden. Er kam später frei.

Drogen und Aklohol: Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Klein war bereits 2005 mit Alkohol am Steuer erwischt worden. Damals erhielt er eine Strafe von 1.800 Dollar und mussten 150 Sozialstunden leisten. Klein spielte in “American Pie“ von 1999 und in der Fortsetzung 2001 die Rolle des Chris “Oz“ Ostreicher. Klein war mit seiner Schauspiel-Kollegin Katie Holmes verlobt, die später Tom Cruise heiratete.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare