+
Jim Parrack und Leven Rambin haben Ja gesagt.

US-Schauspieler Jim Parrack

"True Blood"-Star hat geheiratet

Buda - Jim Parrack (34), der vor allem durch seine Hauptrolle in der Vampir-Serie "True Blood" bekannt wurde, und seine Schauspiel-Kollegin Leven Rambin (25) haben am Samstag geheiratet.

"Es war die lustigste, schönste und spirituellste Erfahrung, die wir jemals hatten", sagte Rambin am Sonntag "People.com" über die Trauung, die im texanischen Buda stattfand. "Alle Leute, die wir lieben, haben sich sofort verstanden und haben die Nacht durchgetanzt", ergänzte Parrack.

Thank you for marrying me @parrack120!!!! I love you, husband! ❤️ photo by @heathercuriel

Ein von Leven Rambin (@levenrambin) gepostetes Foto am

Das Paar hatte sich im August 2014 verlobt. Die 25-Jährige war zuletzt in der zweiten Staffel der Thriller-Serie "True Detective" zu sehen und spielte in Filmen wie "Die Tribute von Panem" und "Percy Jackson" mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare