+
Verne Troyer will seine Alkoholabhängigkeit endlich in den Griff bekommen. 

"Mini-Me" kämpft gegen Alkoholsucht

"Austin Powers"-Star in Entzugsklinik

Los Angeles - Der Kampf gegen die Alkoholsucht sei nicht immer ein leichter Kampf, schreibt Schauspieler Verne Troyer. Mit der Hilfe seiner Fans will der 'Austin Powers'-Star den Entzug jetzt schaffen.

Der US-Schauspieler Verne Troyer ("Austin Powers") lässt sich wegen seiner Alkoholsucht in einer Klinik behandeln. In Kürze werde er freiwillig in ein Therapiezentrum wechseln, um seinen Entzug dort fortzusetzen, teilte er auf seinem Instagram-Account mit.

Er habe bereits in der Vergangenheit mit Alkoholproblemen gekämpft und "obwohl es nicht immer ein leichter Kampf ist, bin ich bereit, ihn Tag für Tag weiter zu führen."

"Mit Eurer Unterstützung schaffe ich das"

Weiter schrieb er: "Ich möchte allen danken, deren unterstützende Nachrichten mich erreicht haben." Der Beistand seiner Fans bedeute ihm sehr viel. "Mit Eurer Unterstützung schaffe ich das."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Shitstorm gegen Helene Fischer - mit diesem Post bringt sie die Fans auf die Palme
Shitstorm gegen Helene Fischer bei Facebook wegen Post zu neuen Konzert-Terminen: Viele Fans fühlen sich verarscht.
Shitstorm gegen Helene Fischer - mit diesem Post bringt sie die Fans auf die Palme
Jennifer Lopez ist ganz verliebt in ihre Kinder
Sängerin Jennifer Lopez verleiht der Freude über den Geburtstag ihrer Zwillinge auf Instagram Ausdruck.
Jennifer Lopez ist ganz verliebt in ihre Kinder
Sophie Turner fühlt sich dank roter Haare als "starke Frau"
Seit Beginn der Erfolgsserie "Game of Thrones" sind die roten langen Haare Sophie Turners Markenzeichen. Nun verriet die Schauspielerin, warum die künstliche Haarfarbe …
Sophie Turner fühlt sich dank roter Haare als "starke Frau"
Mysteriöses Paket an Harry und Meghan
Eine merkwürdige Substanz und eine Hassbotschaft: Einem Medienbericht zufolge sollen Harry und Meghan Markle zum Ziel einer rassistischen Drohung geworden sein. Eine …
Mysteriöses Paket an Harry und Meghan

Kommentare