US-Soullegende James Brown gestorben

- Washington/Atlanta - Der amerikanische Soulsänger James Brown ist nach Angaben des Nachrichtensenders CNN tot. Der Sänger und Entertainer ("Sex Machine") sei im Alter von 73 Jahren in der Nacht zum Montag gestorben, wie sein Manager laut US-Medienberichten bestätigte.

Brown, von seinen Fans auch "Godfather of Soul" genannt, sei am Wochenende wegen einer Lungenentzündung in einem Krankenhaus in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) behandelt worden, berichtete CNN.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare