+
Leonardo DiCaprio

US-Start von "Der große Gatsby" verschoben

New York - Die Neuverfilmung von “Der große Gatsby“ mit Hollywood-Star Leonardo DiCaprio wird deutlich später fertig als geplant.

Der US-Kinostart sei auf Sommer 2013 verschoben worden, berichteten US-Medien am Dienstag unter Berufung auf eine Mitteilung des Studios Warner Bros. Ursprünglich war der Film für Ende 2012 erwartet worden. Eine Begründung teilte das Studio nicht mit. Wann der Film in Deutschland starten soll, war zunächst nicht klar.

“Der große Gatsby“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von F. Scott Fitzgerald aus den 1920er Jahren. Das Buch war bereits mehrmals verfilmt worden, unter anderem 1974 mit Robert Redford und Mia Farrow.

dpa

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig stricke ich eine Mütze“
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
Rio de Janeiro - Nur wenige Stunden nachdem die verkohlte Leiche von Sängerin Loalwa Braz Vieira (“Lambada“) aufgefunden wurde, gab es erste Festnahmen. Es soll ein …
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen
Elf Teilnehmer sind jetzt noch im Urwaldlager in Ost-Australien. Sie spielen noch bis zum 28. Januar um den Titel des "Dschungelkönigs".
Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?

Kommentare