+
Alexis Arquette Bruder berichtete auf Facebook über den Tod der US-Schauspielerin.

Keine Angaben zur Todesursache

US-Transgender-Schauspielerin Alexis Arquette gestorben

Los Angeles - Die amerikanische Transgender-Schauspielerin Alexis Arquette, jüngere Schwester von Oscar-Preisträgerin Patricia Arquette (48), ist tot.

US-Medien zitierten am Sonntag aus einem Facebookeintrag ihres Bruders Richmond Arquette, dass Alexis im Kreise ihrer Familie gestorben sei. Die Schauspielerin, die in Filmen wie „Chucky und seine Braut“, „Pulp Fiction“ und „Eine Hochzeit zum Verlieben“ mitspielte, wurde 47 Jahre alt. Genaue Angaben zur Todesursache gab es nicht.

Alexis wurde 1969 als Robert in die Schauspieler-Familie geboren. Auch ihre Geschwister David (45) und Rosanna (57) sind in der Branche tätig. In dem Film „Alexis Arquette: She's My Brother“ dokumentierte sie ihren Wandel zur Frau.

Patricia Arquette („Boyhood“) postete am Sonntag auf Twitter ein Musikvideo von David Bowies „Starman“. Richmonds Angaben zufolge spielte die Familie diesen Song, als Alexis im Sterben lag. 

Der Sänger Boy George zollte ebenfalls auf Twitter Tribut. „Ein weiteres helles Licht ist viel zu früh erloschen“, schrieb der Brite. Arquette war in der Hollywood-Komödie "Eine Hochzeit zum Verlieben“ als Doppelgänger des "Culture Club"-Frontmanns zu sehen gewesen. 

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst über Land, nun über Wasser, bald in der Luft? William und Kate bei Airbus 
Letzter Tag des royalen Besuchs in Deutschland: William und Kate sind in Hamburg - der letzten Station ihrer Reise. Wir sind wieder im Live-Ticker mit dabei.
Erst über Land, nun über Wasser, bald in der Luft? William und Kate bei Airbus 
Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Der Tourismus in London boomt. Vor allem der gefallene Pfundkurs beschert der britischen Hauptstadt einen starken Anstieg der Besucherzahlen. Auch mehrere …
Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Nach neun Jahren in Haft: O-J- Simpson kommt im Oktober vorzeitig frei
Von einigen wird er geliebt, von anderen gehasst. Fakt ist, O.J. Simpson spaltet die US-Öffentlichkeit. Nun hat der Ausschuss entschieden: Simpson kommt vorzeitig frei.
Nach neun Jahren in Haft: O-J- Simpson kommt im Oktober vorzeitig frei
Linkin-Park-Frontmann: Warum postete er vorm Tod deutsche Wörter?
Zwei Wörter auf Instagram haben bei den Fans des toten Linkin-Park-Sängers Chester Bennington für Verwirrung gesorgt. Der Grund: Sie waren auf Deutsch. Hier erfahren …
Linkin-Park-Frontmann: Warum postete er vorm Tod deutsche Wörter?

Kommentare