+
Ellen DeGeneres.

Ellen DeGeneres wehrt sich gegen Rassismusvorwürfe

Ritt auf Usain Bolt: Shitstorm gegen TV-Moderatorin

Los Angeles - Ist Ellen DeGeneres eine Rassistin? Die US-amerikanische TV-Moderatorin hat mit einer kuriosen Fotomontage von sich und Sprint-Star Usain Bolt einen Shitstorm im Internet ausgelöst. 

Die US-Talkmasterin Ellen DeGeneres (58) ist für ihren besonderen Humor bekannt und bringt damit vor allem in ihrer Talkshow Millionen Menschen zum Lachen. Nachdem der jamaikanische Sprinter Usain Bolt bei den Olympischen Spielen Gold geholt hat, war sie offenbar so beeindruckt, dass sie eine witzige Fotomontage von sich und dem Sprinter veröffentlichte. 

Darauf klammert sie sich auf dem Rücken des 100-Meter-Olympiasiegers fest. Dazu schrieb die Moderatorin: "So erledige ich von jetzt an meine Besorgungen".

Damit löste die ehemalige Gastgeberin der Oscar-Gala ihren fiesen Shitstorm aus. Viele User bezeichneten Ellen DeGeneres, die weiß ist, als rassistisch. "Dachtest du, es wäre witzig, ein Bild von dir zu posten, auf dem du auf dem Rücken eines schwarzen Mannes reitest? Nein. Lösch' diesen rassistischen Müll", schrieb ein wütender User.

Hast du gedacht, dass es witzig wäre, ein Bild von dir zu posten, auf dem du auf dem Rücken eines schwarzen Mannes reitest? Nein. Lösche diesen rassistischen Müll.

Andere verteidigten DeGeneres. Ein User etwa schrieb: "Sie sagt damit doch nur, dass er schnell ist. Nicht mehr. Nicht weniger."

DeGeneres, die in der Fortsetzung von "Findet Nemo" in der Originalfassung dem vergesslichen Fisch Dorie ihre Stimme lieh, äußerte sich einen Tag später. Sie sei sich des Rassismus sehr bewusst, den es in den USA gebe, twitterte die TV-Moderatorin. Ihre Haltung sei aber das genaue Gegenteil davon.

Usain Bolt sah das Ganze gelassen - er retweetete das Bild sogar. 

af

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Bei der Europa-Premiere von „Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten“ sorgte ein Star für Aufsehen - wegen eines sehr gut gefüllten Dekolletés. 
So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Prinz Philip geht im August in Rente
Er spricht gut deutsch, steht immmer dezent im Schatten seiner Frau, und geht jetzt in Rente: Prinz Philip, 96.
Prinz Philip geht im August in Rente
König, Königin und Kanzlerin bei den Bayreuther Festspielen
Hunderte Schaulustige warten bei Dauerregen und Herbsttemperaturen auf die Prominenz zur Festspielpremiere in Bayreuth. Schwedens Königspaar verleiht dem Spektakel …
König, Königin und Kanzlerin bei den Bayreuther Festspielen
Fotos enthüllt: Motsi Mambuse trug immer eine Perücke - so sieht sie nicht mehr aus
Motsi Mambuse ist den Deutschen überwiegend als Tanz-Jurorin im Fernsehen bekannt. Was kaum jemand wusste: Die 36-Jährige zeigte sich immer mit Perücke. 
Fotos enthüllt: Motsi Mambuse trug immer eine Perücke - so sieht sie nicht mehr aus

Kommentare