+
Uschi Glas will wieder als Schauspielerin arbeiten.

Sie plant Comeback

Uschi Glas will zurück auf die Bühne

München - Uschi Glas plant ein Comeback: Wie die 69-Jährige jetzt verraten hat, will sie sich künftig wieder mehr der Schauspielerei widmen - am liebsten auf einer Theaterbühne. 

In den vergangenen Jahren war es etwas ruhiger um die 69-jährige Uschi Glas geworden. Sie hatte sich im Projekt „Brotzeit“ um Frühstück für vernachlässigte Kinder gekümmert, die ohne Pausenbrot oder Essensgeld zur Schule kommen. „Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an "Brotzeit" arbeite“, sagte Glas. Aber nach vier Jahren laufe das Projekt so gut, dass nun wieder mehr Zeit für die Schauspielerei bleibe: „Ich werde jetzt wieder mehr angreifen können.“ Sie könne sich vorstellen, auch mal wieder auf einer Theaterbühne zu stehen - da bekomme man die Belohnung für die Arbeit vom Publikum sofort. „Wenn ich ein gutes Stück finde, dann spiele ich gerne wieder“, sagte Uschi Glas.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem …
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Köln - Sarah Lombardi packt aus: In einem langen Video macht sie unter Tränen gleich zwei Geständnisse, die ihre Fans schockieren dürften.
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen

Kommentare