Uschi Obermaier genießt Filmpremiere

"Das wilde Leben": - München - Für das ehemalige Topmodel Uschi Obermaier war es ein großer Abend: Bei der Premiere des Films "Das wilde Leben" am Mittwoch in München sonnte sie sich im Blitzlichtgewitter der Fotografen - voller Vorfreude auf den Film, der ihren Aufstieg vom Münchner Teenager zur Galionsfigur der wilden 60er schildert.

Sie sei ziemlich aufgeregt, gab die 60-Jährige zu, die sogar Affären mit Jimi Hendrix, Mick Jagger und Keith Richards hatte. Im hochgeschlitzten schwarzen Kleid mit tiefem Ausschnitt, Stiefeln und Cowboyhut posierte sie auf dem Roten Teppich für die Fotografen, die mit "Uschi, Uschi"-Rufen um ihre Aufmerksamkeit rangen, und schenkte ihnen ein strahlendes Lachen und einen sexy Augenaufschlag.

Unter den Premierengästen war auch Rainer Langhans, Mitbegründer der legendären Kommune I in Berlin. Gemeinsam wurden sie von den Medien zum "schönsten Paar der APO" erkoren, was bei einigen seiner Mitbewohner Missfallen erregte. "Sie steht für die große Liebe, die große Politik und für die große Utopie", sagte der ganz in weiß gekleidete Langhans, der mit mehreren Frauen in München wohnt. Arm in Arm ließ er sich mit Uschi Obermaier und ihrer Darstellerin im Film, Natalia Avelon, von den Fotografen ablichten. Matthias Schweighöfer, der im Film Langhans darstellt, war nicht gekommen.

Für Avelon wäre das Leben in einer Kommune nicht in Frage gekommen. "Ich brauche meine Privatsphäre, ich bin kein WG-Typ", sagte sie am Roten Teppich. Dass Uschi von vielen auf ihre Körperlichkeit reduziert wird, kann sie nicht verstehen. "Eine Frau kann sowohl Sexappeal, als auch Köpfchen haben." Auch Uschi Obermaier selbst zieht inzwischen die Ruhe vor und lebt mitten in der Wildnis im Topanga Canyon bei Los Angeles als Schmuckdesignerin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Hätten Sie ihn erkannt? Fürst Albert von Monaco trägt einen Schnurrbart! Mit diesem extravaganten Wuchs auf der Oberlippe zeigte sich Albert II. beim Nationalfeiertag.   
Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Kommentare