+
Uschi Obermaier setzt klare Prioritäten. Foto: Arno Burgi

Keine Sozialen Medien

Uschi Obermaier hat keine Zeit für Twitter und Facebook

Das wilde Party-Leben hat sie längst aufgegeben. Tiere, Natur, Schmuckarbeiten und Freunde stehen heute bei dem Ex-Topmodel ganz oben.

Los Angeles (dpa) - Fans von Uschi Obermaier, die auf Tweets und Facebook-Einträge des früheren Topmodels hoffen, können ihre Suche in den sozialen Medien aufgeben.

"Das mache ich überhaupt nicht", sagte die Wahlkalifornierin der Deutschen Presse-Agentur. "Ich bin weder auf Facebook noch Twitter noch Instagram. Ich bin zwar ein sehr visueller Mensch und mache auch schöne Fotos, vor allem von Tieren, aber für Social Media habe ich nicht die Zeit, das interessiert mich nicht."

Die gebürtige Münchnerin, die als rebellische Sex-Ikone Ende der 1960er bekannt wurde, lebt mit ihrem Hund nordwestlich von Los Angeles im ländlichen Topanga Canyon. Ihre Zeit verbringe sie mit Tieren, Natur, Schmuckarbeiten und ihren Freunden, sagt Obermaier. Am 24. September wird das Ex-Model 70 Jahre alt.

Uschi Obermaier Webseite

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare