Usher feuert seinen Manager - und kehrt zur Mutter zurück

New York - Angesichts enttäuschender Verkaufszahlen für sein neues Album hat sich der amerikanische R&B-Star Usher (30) von seinem Manager getrennt.

Er wolle sich künftig wieder von seiner Mutter Jonnetta Patton vertreten lassen, teilten Mutter und Sohn gemeinsam mit. Auch Ushers Sprecherin Patti Webster gab ihren Job auf, berichtete das "People"-Magazin weiter.

Der gefeuerte Manager Benny Medina, der auch Mariah Carey unter Vertrag hat, erklärte in einer eigenen Mitteilung, in den vergangenen vier Jahren hätten sich das Publikum und die Musikrichtungen sehr verändert. "Bei einem Künstler wie Usher liegt die Hürde wirklich sehr hoch. (...) Ich hatte eine tolle Zeit und wir haben uns einvernehmlich getrennt."

Der Sänger war erst im vergangenen Jahr zu Medina gewechselt. Bis dahin war seine Mutter die Managerin gewesen. Sie soll jedoch Schwierigkeiten mit Ushers Frau Tameka haben.

Ushers neues Album "Here I Stand" hat sich in den USA innerhalb von zehn Wochen knapp 950 000 Mal verkauft. Die vorige Erfolgs-CD "Confessions" war 2004 in dieser Zeit bereits 3,77 Millionen Mal verkauft worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare