+
Ushers Stiefsohn wurde für hirntot erklärt

Von Jetski überfahren

Ushers Stiefsohn (11) nach Unfall hirntot

Atlanta - Ushers Stiefsohn wurde nach einem tragischen Unfall für hirntot erklärt. Er war auf einem See von einem Jetski gerammt worden. Nun steht eine schwere Entscheidung bevor.

Der elfjährige Kyle Glover saß gerade in einem Reifen, der von einem Boot gezogen wurde, als ein Jetski-Fahrer ihn rammte. Das berichtet das Promiportal tmz.com. Der tragische Unfall ereignete sich auf dem Lanier See in Atlanta. Kyle wurde bewusstlos aus dem Wasser gezogen und in eine Klinik gebracht. Die Ärzte konnten seit seiner Einlieferung keine Hirnaktivität feststellen und erklärten den Jungen deshalb am Montag für hirntot.

Obwohl Usher kein gutes Verhältnis zu seiner Ex-Frau, der Mutter von Kyle, hat, charterte er ihr sofort ein Flugzeug, damit sie zu ihrem Sohn ans Krankenbett eilen konnte. Er selbst schaffte es nach tmz.com-Informationen erst in der Nacht auf Samstag ins Krankenhaus.

Nun muss entschieden werden, ob Kyle weiterhin künstlich am Leben gehalten werden soll oder ob die Maschinen abgeschaltet werden. Unterdessen wurden Ermittlungen gegen den Jetski-Fahrer eingeleitet. Experten versuchen, den Unfallhergang zu rekonstruieren. Doch die Untersuchungen könnten sich monatelang hinziehen.

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare