US-Rapper darf sich nicht mehr überall "Diddy" nennen

Leute - London - Der amerikanische Rap-Musiker und Modemacher Sean Combs - auch bekannt als "Puff Daddy", "P. Diddy" oder "Diddy" - muss sich Gedanken über einen neuen Künstlernamen machen. Zumindest in Großbritannien darf sich der 36-jährige US-Star nicht mehr "Diddy" nennen.

Im Rechtstreit mit einem britischen Musiker, der bereits seit 1992 unter diesem Namen auftritt, zog Combs den Kürzeren, wie die Tageszeitung "The Guardian" am Samstag berichtete. Zudem muss er umgerechnet rund 150 000 Euro Schadensersatz zahlen.

Combs, der mit "I'll be Missing You" auch in Deutschland einen Nummer eins Hit hatte, veränderte seinen Künstlernamen schon mehrmals leicht. Seit 2005 tritt er als "Diddy" auf. Der Brite Richard Dearlove (40) nutzt diesen Namen jedoch schon viel länger und reichte deshalb Klage ein. "Ich bin vielleicht kein weltweiter Megastar, aber meine Arbeit ist auch etwas wert", sagte Dearlove dem "Guardian". Noch vor Prozessbeginn kam es nun zu einer außergerichtlichen Einigung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus

Kommentare