+
Uwe Ochsenknecht und seine Freundin Kirsten Viebrock.

Wann ist es endlich so weit? 

Bei den Ochsenknechts wird 2017 geheiratet

München - Ja, er will - also zumindest noch dieses Jahr. Uwe Ochsenknecht hat in einem Interview versprochen, dass er seiner Kiki noch dieses Jahr das Ja-Wort geben will.

Uwe Ochsenknecht (61) und seine Ex-Frau Natascha wollen wieder heiraten - aber nicht einander. Der Schauspieler will seiner Lebensgefährtin Kirsten Viebrock (43) demnächst das Jawort geben. „Kiki und ich haben vor, in diesem Jahr zu heiraten“, sagte Ochsenknecht dem Magazin Bunte. „Wir machen kein Geheimnis aus unserer Hochzeit, aber wir wollen auf keinen Fall einen großen Rummel.“ Das Paar ist seit acht Jahren zusammen. Das Zusammenleben habe sich schon so angefühlt, als sei man verheiratet.

Der Schauspieler („Männer“, „Schtonk“) war fast 20 Jahre lang mit dem Model Natascha Ochsenknecht (52) verheiratet (1993-2012) und hat mit ihr drei Kinder. Und auch diese kündigte am Mittwoch eine Hochzeit an - mit Freund Umut Kekilli: „Wir werden heiraten. Wir wissen noch nicht wann, aber jetzt ist es für immer“, sagte sie der Zeitschrift Gala.

„Haben ja nie aufgehört uns zu lieben“

Ochsenknecht und der 20 Jahre jüngere Kekilli sind seit rund sieben Jahren ein Paar - waren zwischenzeitlich aber immer mal wieder getrennt. Zuletzt hatten sie im vergangenen Jahr bekanntgegeben, getrennte Wege zu gehen. „Die Trennung tat weh. Wir haben ja nie aufgehört uns zu lieben, nur der Zauber war verloren gegangen“, sagt Ochsenknecht dazu inzwischen. Sie hätten nie aufgehört für ihre Liebe zu kämpfen, nun sei sie stärker als zuvor.

Die drei gemeinsamen Kinder von Natascha und Uwe Ochsenknecht sind ebenfalls im Showbusiness. Mit den Söhnen Wilson Gonzales (27) und Jimi Blue (25) stand Uwe für die Filmreihe „Die Wilden Kerle“ gemeinsam vor der Kamera. Cheyenne Savannah (17) arbeitet - wie ihre Mutter früher - als Model.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Serien-Sensation: Ex-Präsident Obama unterschreibt Vertrag mit Netflix
Vom US-Präsidenten zum TV-Producer: Barack Obama hat zusammen mit seiner Frau Michelle einen Produktionsvertrag mit dem Streaming-Dienst Netflix unterzeichnet.
Serien-Sensation: Ex-Präsident Obama unterschreibt Vertrag mit Netflix
Harry und Meghan beginnen Ehe mit royalen Pflichten
Meghans neue Rolle im Königshaus wird wohl die der Botschafterin für Frauenrechte sein. Eine Pause nach der Trauung gönnen sich Meghan und Prinz Harry nicht: Auf …
Harry und Meghan beginnen Ehe mit royalen Pflichten
Im Storchen-Hauptquartier: Adebar wieder auf dem Vormarsch
Verstopfte Schornsteine, Kotspuren und ein gefährlicher Appetit auf bedrohte Arten: Der Storch ist im Elsass wieder auf dem Vormarsch - nicht zur Freude aller. Seinen …
Im Storchen-Hauptquartier: Adebar wieder auf dem Vormarsch
Frischer Wind für die britische Monarchie
Ein Bischof predigt feurig, das Volk darf ins Schloss, die Gästeschar ist bunt gemischt. Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan zeigt: Sie wollen manches anders machen. …
Frischer Wind für die britische Monarchie

Kommentare