+
Vanessa Hudgens bei den MTV Video Music Awards 2015 in Los Angeles. Foto: Paul Buck

Vanessa Hudgens hat Ärger nach Valentinstagspost

Sedona (dpa) - Eine Liebesbotschaft, die nach hinten losgehen könnte: US-Schauspielerin Vanessa Hudgens ("High School Musical") hat Medienberichten zufolge Ärger, weil sie in einem staatlichen Waldgebiet im US-Bundesstaat Arizona einen Felsen beschädigt haben soll.

Die 27-Jährige habe demnach am Valentinstag ein Foto auf Instagram gepostet, auf dem ein in den rötlichen Stein geritztes "Austin + Vanessa" zu lesen ist. Damit sind offenbar sie und ihr Freund, Schauspieler Austin Butler (24, "The Shannara Chronicles"), gemeint. Ein Sprecher des Coconino National Forests bestätigte am Dienstag (Ortszeit) dem Sender ABC, dass die Sache untersucht werde. 

Es sei ein "häufiges" und "herausforderndes" Problem, dass Besucher des beliebten Ausflugsgebiets etwas in die Steine ritzten, sagte der Sprecher. Es sei aber schwer zu beweisen, da sie die Täter dabei normalerweise direkt erwischen müssten. Im schlimmsten Fall drohe ihnen eine Geldstrafe und sechs Monate Gefängnis. Hudgens hat das Bild den Berichten zufolge mittlerweile gelöscht.

Bericht auf ABC Arizona

Bericht auf ET Online

Bericht auf TMZ.com

Vanessa Hudgens auf Instagram

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare