+
Vanessa Hudgens (rechts) und Selena Gomez sind erwachsen geworden.

Fällt bald der Bikini?

Der "Playboy" klopft bei Disney-Stars an

  • schließen

Los Angeles - Zwei ehemalige Disney-Stars haben sich erfolgreich von ihrem Saubermädchen-Image verabschiedet. Jetzt klopft ein Herrenmagazin an.

Süß und unschuldig war gestern: In dem Skandalfilm "Spring Breakers" haben Vanessa Hudgens und Selena Gomez wilden Sex, saufen, nehmen Drogen und ballern mit dicken Wummen um sich. Überhaupt rennen sie in dem kontrovers diskutierten Streifen die ganze Zeit in äußerst knappen Bikinis herum - und wenn es nach Hugh Hefner geht, könnten die bald auch fallen. 

Der Bunny-König hat nämlich die 24- und 20-jährigen sexy US-Schauspielerinnen per Twitter auf die nächste Party in der legendären Playboy-Mansion eingeladen. Beim Planschen im Pool und kühlen Cocktails könnte man ja vielleicht auch über eine geschäftliche Zusammenarbeit plaudern, denkt sich offensichtlich der Herr der Häschen.

Nackte Haut bei Popstars

Nackte Haut bei Popstars

Die Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen stehen allerdings nicht besonders gut. Als Nacktaufnahmen von ihr ins Internet gelangten, die eigentlich ausschließlich für die Augen ihres damaligen Freundes, Teenie-Star Zac Efron, bestimmt waren, sprach Hudgens vom "peinlichsten Moment ihres Lebens". Und den flotten Dreier, den sie in "Spring Breakers" hinlegte, bezeichnete sie als "traumatisierend".
Selena Gomez wiederum hat laut einem US-Radiosender erst kürzlich auf die Frage, ob sie sich ausziehen würde, geantwortet: "Meine Familie fände das wahrscheinlich nicht so gut."

Einen Versuch wär's trotzdem wert, Hugh...

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare