+
Vanessa Hudgens blieb stark und zog ihren Auftritt bis zum Ende durch. 

Starker Auftritt

Vanessa Hudgens trauert um verstorbenen Vater

New York - Ein trauriger Tag für den "High School Musical"-Star Vanessa Hudgens. In der vergangenen Nacht ist ihr Vater an Krebs gestorben, doch was sie dann macht, ist unglaublich stark. 

Schauspielerin und Sängerin Vanessa Hudgens (27, „High School Musical“) trauert im ihren Vater. „Ich bin so traurig, weil ich mitteilen muss, dass mein Papa Greg vergangene Nacht an Krebs gestorben ist. Vielen Dank an jeden, der für ihn gebetet hat“, schrieb die 27-Jährige am Sonntag auf Twitter.

Nur Stunden später stand sie am Sonntagabend (Ortszeit) in „Grease: Live“ auf der Bühne. Die Aufführung wurde live vom US-Sender Fox übertragen. Hudgens hatte sich entschieden, trotz des Todesfalls aufzutreten. Auf Twitter schrieb sie: „Heute Abend trete ich ihm zu Ehren auf.“

Erst vor kurzem wurde das Krebsleiden ihres Vaters öffentlich:

Das machen die "High School Musical" - Stars heute:

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fans von Avicii googeln seine Todesursache – die bleibt ein Rätsel
Die Todesursache von Avicii bleibt ein Rätsel: Der schwedische Star-DJ Tim Bergling starb im Alter von nur 28 Jahren. Das ist bislang zu seinem Tod bekannt.
Fans von Avicii googeln seine Todesursache – die bleibt ein Rätsel
Portman-Kritik trifft Nerv in Israel
Israel muss oft harte Kritik an seiner Politik einstecken. Doch wenn der Tadel von jemandem wie Natalie Portman kommt, schmerzt es stärker. Denn die in Israel geborene …
Portman-Kritik trifft Nerv in Israel
Vanessa Mai in Rostock schwer verunglückt: Wie schwer ist sie verletzt?
Vanessa Mai hat sich am Samstag in Rostock bei einer Bühnen-Probe schwer verletzt. Noch gibt es keine genauen Nachrichten zu ihrem Gesundheitszustand.
Vanessa Mai in Rostock schwer verunglückt: Wie schwer ist sie verletzt?
Reinhold Beckmann ist immer noch Fußball-Fan
Er hat Karriere als Sport-Moderator gemacht. Jetzt hat Reinhold Beckmann eine neue Leidenschaft für sich entdeckt.
Reinhold Beckmann ist immer noch Fußball-Fan

Kommentare