+
Privat - Ja, beruflich - Nein. Vanessa Paradis kann sich nicht vorstellen mit ihrem Mann Johnny Depp gemeinsam vor der Kamera zu stehen.

Paradis: Film mit Ehemann Johnny Depp undenkbar

München - Ein gemeinsamer Film mit Gatte Johnny Depp (47) ist für Schauspielerin Vanessa Paradis (37) undenkbar.

Lesen Sie hierzu auch:

Angelina küsst Depp

“Die Vorstellung, mit Johnny zu arbeiten, erschreckt mich zu Tode. Ich hätte wahnsinnige Angst, dass ich sein Level nicht erreiche“, sagte die Französin in einem Interview mit der Zeitschrift “Myself“. “Ich weiß nicht, ob ich mich in seiner Gegenwart verstellen könnte.“

Zum Erfolg ihrer Ehe mit Johnny Depp sagte Paradis: “Wir haben verstanden, dass wir einander Freiraum geben müssen. Jeder muss seine Wege gehen dürfen. Das geht nur mit Vertrauen.“ Depp sei ein loyaler Mann und toller Vater.

“Ich liebe es, ihn dabei zu beobachten, wenn er völlig in etwas versunken ist. Ich mag, wie er mit Menschen redet, wie er Situationen klärt“, sagte die Sängerin und Schauspielerin über ihren Mann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare