+
Stuttgarts Abwehrspieler Kevin Großkreutz ist Vater einer Tochter geworden. Foto: Christoph Schmidt

Gratulation vom Verein

Vaterfreuden für Kevin Großkreutz

Dortmund - Es läuft wieder bei Stuttgarts Fußballprofi: Er ist stolzer Papa eines kleinen Mädchens geworden - und seine Mannschaft steht wieder auf einem Aufstiegsplatz.

Der Fußballspieler Kevin Großkreutz (28) hat seiner Vaterfreude auf Twitter und Instagram freien Lauf gelassen: Der Weltmeister postete am Mittwochabend ein Foto von einem Herzen, in dem das Geburtsdatum seiner gerade geborenen Tochter geschrieben steht.

Demnach kam die kleine Leonie um 19.06 Uhr mit einem Körpergewicht von 3100 Gramm zur Welt - in Dortmund, ganz wie der Papa.

Kurz zuvor hatte der 28-Jährige geschrieben: "Auf dem Weg nach Dortmund. Der Fisch kann jeden Moment Vater werden", so der Spieler des Zweitligisten VfB Stuttgart, dessen Spitzname Fisch ist, darunter ein Bild seiner Zugverbindung. Als Ankunftszeit war dort allerdings 20.21 Uhr angegeben.

Sein Verein gratulierte via Twitter: "Wir wünschen der jungen Familie alles Gute." Man wolle den Mitgliedsantrag für das Mädchen gleich ausfüllen, hieß es vom VfB augenzwinkernd weiter. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers
Nach acht Jahren Ehe gehen die Sprecherin und ihr Mann getrennte Wege. Nähere Gründe der einvernehmlichen Trennung wurden nicht bekannt.
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers

Kommentare